Die blauen Schafe von Artelsbach

Die blauen Schafe von Artelsbach Hot

Nico Steckelberg   17. Januar 2015  
Die blauen Schafe von Artelsbach

Rückentext

Tim, Karl, Gaby und Klößchen genießen ihre Ferien auf dem Bauernhof, als sie im Stall ihres Gastgebers eine eigenartige Entdeckung machen: Jemand hat alle Schafe mit blauer Farbe besprüht! Für Bauer Butzmann ist es ein herber Schlag - die blaue Wolle wird er nicht mehr verkaufen können. Wie aber hängt dieser Vorfall damit zusammen, dass Butzmann vor kurzem eine dicke Buche gefällt hat? Welche Rolle spielt Großbauer Weidinger in der ganzen Sache? Und wer ist der Unbekannte mit der Taschenlampe? TKKG sind bald mittendrin in einem dörflichen Verwirrspiel...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,2

Wenn die Schafe blau sind, kann man die Wolle nicht verkaufen. So einfach ist das. Aber wer hat die Schafe blau angemalt und damit dem Bauern Butzmann einen beträchtlichen Schaden zugefügt? TKKG ermitteln.

Das Schöne an dieser Folge ist, dass es wirklich mehrere Personen mit Motiv gibt. Und am Ende gibt es eine kleine Überraschung. Erfahrene Kriminalisten lassen sich von der Wendung im Plot nicht wirklich überraschen, aber für Kinder und Jugendliche ist der Dreh schon ganz spannend.

An der Sprecherfront finden sich neben den bekannten Stimmen Stefan Hossfeld als Herr Butzmann und Philipp Draeger als sein Sohn Xaver. Er hat eine tragende Rolle und ist sozusagen TKKGs Sidekick in dieser Episode. Pat Murphy, Kornelia Lüdorff, Stepahn Schwartz und Martin Krah sind ebenfalls zu hören. Gut gesprochen, was durch die recht ordentlichen Dialogszenen unterstütz wird.

Der Soundtrack ist recht neutral gelungen, mit einigen frischen Tracks. Das Covermotiv zeigt wie stets eine Szene aus dem Hörspiel.

Fazit: Es gibt sicherlich bessere oder „typischere“ Folgen von TKKG, aber mich haben die blauen Schafe unterhalten, wenngleich die finale Euphorie ein bisschen zu „over“ ist. Auf jeden Fall beim Hören mal auf Philipp Draeger achten, von seiner Seite aus können wir noch eine Menge erwarten in künftigen Hörspielen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ