Die Katakomben von Danbar

Die Katakomben von Danbar Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2010  
Die Katakomben von Danbar

Hörspiel

Folge Nr.
2
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Das sagenumwobene Konzil der Elemente wird nur der finden, der sich einem geheimen Ritual unterzeiht und durch eine mit einem Dolch gezogene Runenzeichnung auf dem Körper einen Seelenvertrauten erschafft. Nach ihrer Ankunft in Danbar steckt der Magier X in Schwierigkeiten, denn die blutigen Runen auf seinem Arm wachsen und zeigen ihm in immer gefährlicheren Visionen den weiteren Weg zum Konzil der Elemente. Währenddessen lernt der junge Krieger Amon von Falkenfels den zwielichtigen Draco kennen, der die Gefährten durch das meilenweite Labyrinth der unterirdischen Katakomben Danbars führen soll. Doch die Expedition in die Unterwelt ist gefährlicher als sie ahnen, denn in den Katakomben warten nicht nur lebensgefährliche Fallen und Rätsel auf die Helden, sondern auch die Geißel der Stadt: ein riesiger Drache!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Der zweite Teil der Serie ist auf eine CD gebannt, greift dabei jedoch auf 39 Sprecher zurück. Bis in die kleinste Nebenrolle finden sich bekannte Namen, z.B. Karen Schulz-Vobach als „Geist 2“. Die Hauptrollen sind wie in der ersten Folge perfekt ausgefüllt. Besonders hervor sticht in dieser Folge Wolfgang Bahro, der die Rolle des Draco in ein besonderes Licht rückt. Sound und Musik sind auf hohem Niveau und runden das Hörvergnügen ab.
Das Booklet ist mit Trackliste und Sprecherliste ausgestattet.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

David Holy setzt mit der Story der zweiten Folge der Serie in Perfektion an den Vorgänger an. Wie schon in der ersten Folge baut sich die Story sachlogisch auf und nimmt den Hörer mit auf eine Reise in den Fantasy-Bereich. Dabei greift Holy auch in den Humortopf und greift abgewandelte Märchenfiguren auf.
Bis zur letzen Minute ist der Hörer dabei und freut sich schon auf die Fortsetzung.
Wichtig ist, dass das Hörspiel sich stetig weiter entwickelt und die Figuren immer mehr Charakterzüge erlangen und weitere Figuren auftauchen. Zu hoffen bleibt, dass diese Struktur bis zur letzten der 24 Folgen durchgehalten wird. Weiter so!

Note 1

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ