Die rote Frau Hot

Christine Rubel   08. September 2018  
Die rote Frau

Hörbuch

Untertitel
Ein Fall für August Emmerich
aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Wien in den Nachwehen des Ersten Weltkriegs. Als ein prominenter Politiker ermordet wird, kann sich Inspektor August Emmerich nicht an den Ermittlungen beteiligen – stattdessen soll er sich um eine Schauspielerin kümmern, die um ihr Leben fürchtet. Doch der Fall entpuppt sich als nicht so nebensächlich wie es scheint, und schon bald stecken Emmerich und sein Assistent Winter mitten in einem perfiden Mordkomplett. Ihnen bleibt nicht viel Zeit, um die Fäden zu entwirren, denn der Mörder verfolgt einen Plan, der schrecklicher nicht sein könnte...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Inspektor August Emmerich, Kriegsveteran des ersten Weltkriegs, versinkt mit seinem Kollegen Winter im Schreibkram. Während ihre Kollegen sich um den Mord eines Politikers kümmern, müssen sich die Beiden mit Nichtigkeiten herumschlagen und auch noch einen Fluch bannen, vor dem sich eine Schauspielerin fürchtet. Emmerich, der in einem Wohnheim für Bedürftige lebt, wird von seinen Mitbewohnern gebeten, den einzigen Verdächtigen im Mordfall zu entlasten. Schwierig, aber je tiefer er verdeckt gräbt, desto größer werden seine Zweifel. Als es eine weitere Tote gibt, müssen Emmerich und Winter alles in die Waagschale werfen, um den spärlichen Spuren zu folgen. 

Ein spannender Fall im kriegsgebeutelten Wien mit einem furiosen Ende, kongenial von Cornelius Obonya gelesen, der für jede Figur eine eigene Stimme hat. Dargeboten wird die gekürzte Lesung im Pappschober. Es gibt Geschichten, die einen sofort in ihren Bann ziehen, diese gehört dazu. Ein historisches Verwirrspiel der Extraklasse.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ