Antboy - Die Rache der Red Fury

Antboy - Die Rache der Red Fury Hot

Michael Brinkschulte   18. September 2016  
Antboy - Die Rache der Red Fury

Rückentext

Nach seinem ersten Abenteuer gegen den Bösewicht Der Floh muss der dreizehnjährige Pelle erneut in seine Rolle als Superheld Antboy schlüpfen. Diesmal ist es die geheimnisvolle Red Fury, ein junges Mädchen mit besonderen Kräften, das Pelle das Leben schwer macht. Als wäre das nicht genug, ziehen auch an der Liebesfront plötzlich dunkle Wolken auf: Nachdem Pelle sich endlich eingestanden hat, dass er in Ida mehr als nur eine beste Freundin sieht, scheint die ausgerechnet ein Auge auf den Klassenschönling Christian geworfen zu haben. Als Pelle schon glaubt, es könnte nicht mehr schlimmer kommen, taucht auch noch Der Floh wieder auf der Bildfläche auf – jetzt heißt es für Pelle alias Antboy alle Kräfte zu bündeln, um dem Bösen ein für alle Mal ein Ende zu setzen!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Der zweite Film um den Comic-Helden Antboy, hinter dem niemand anders steckt als der dreizehnjährige Pelle, ist in der vom Oetinger Kino herausgegebenen Fassung in einem Schuber untergebracht und bringt ein ergänzendes Booklet im Gepäck mit, welches nähere Angaben zu Autor, Schauspielern etc. beinhaltet. Neben dem Film findet sich auf der DVD selbst noch Bonusmaterial in Form des Trailers zum ersten und zweiten Film.
 
Der Film greift neben der Superheldenthematik – Pelle muss sich immer wieder zwischen Held sein und privaten Wünschen entscheiden - eine ganze Reihe von Themen auf, die Jugendliche im Alter des Protagonisten betreffen. Ob Mobbing, Pubertät, Liebe und Eifersucht, es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die auf Antboy einprasseln.
 
Die Schauspieler dieses Films, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene stellen ihre Rollen gut dar, die Kameraführung stellt zudem die entsprechenden Blickwinkel und Perspektiven der einzelnen Charaktere gut heraus. Besonders auch die Entwicklung von Red Fury zur Gegnerin von Antboy, sowie die plötzlich auftauchenden Terror Typen. Zwischen Gefühl und Aktion (mit netten Special-Effects) wird Antboy hin und her gerissen.
 
Obwohl es sich um den zweiten Teil der Antboy-Reihe handelt, ist der Film auch ohne den ersten gesehen zu haben gut verständlich und in sich abgeschlossen. Die Handlung entwickelt sich stetig weiter und so wird die Zielgruppe der Zuschauer – Empfehlung ab 10 Jahren auf der Rückseite des Covers im Gegensatz zur FSK 6 Freigabe – gut unterhalten.
 
Die Spielzeit beträgt läuft laut Coverangabe 83 Minuten, von denen aber rund 8 Minuten Abspann abgezogen werden können.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ