Vergiss nicht, dass du tot bist

Vergiss nicht, dass du tot bist Hot

Astrid Daniels   05. Oktober 2013  
Vergiss nicht, dass du tot bist

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
275
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Sabina hat ein zweites Leben geschenkt bekommen. Das neue Herz, das in ihrer Brust schlägt, ist wie ein Wunder. Doch seitdem gehen unheimliche Veränderungen in ihr vor. Veränderungen, die ganz normal sind, sagen die Ärzte. Aber Sabina spürt mit jeder Faser ihres Körpers, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Dass jemand hinter ihr her ist - und ihr Kampf ums Überleben noch lange nicht vorbei.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Nach dem Lesen des Umschlagtextes musste ich sofort an den Thriller „Und morgen bist du tot“ von Peter James denken, in dem die 15-jährige Caitlin auf ein Spendenorgan wartet. Auch ein sehr empfehlenswerter Thriller, allerdings für Erwachsene. Die beiden Geschichten entwickeln sich auch sehr unterschiedlich. Während es in „Und morgen bist du tot“ eher um den illegalen Handel mit Organen geht, dreht sich „Vergiss nicht, dass du tot bist“ eher um die Tatsache, dass Sabina das Herz eines Toten Menschen in Ihrer Brust trägt.

„Vergiss nicht, dass du tot bist“ ist ein Jugendthriller für 12 – 15 jährige junge Erwachsene. Das Erstlingswerk von Angela Mohr trägt den Titel „Wach auf, wenn du dich traust“. Das vorliegende Buch ist ihr zweites Werk.
Das Buch ist nett gestaltet, auch wenn sich mir zunächst nicht der Zusammenhang zwischen der Abbildung auf dem Cover und der Geschichte erschlossen hat.
Am Ende eines jeden Kapitels sind die Aufzeichnungen eines mysteriösen Unbekannten, der es scheinbar auf Sabina abgesehen hat zu sehen. Die Sprache ist jugendlich gehalten. Die Geschichte an sich ist nicht nur problembeladen. Sie handelt auch von den ganz alltäglichen Problemen eines Teenagers.
Gegen Ende der Geschichte nimmt die Handlung an Fahrt auf und plötzlich ist schon alles gelöst. Mir persönlich ging es dann ein wenig zu schnell und unglaubwürdig voran.

Alles in Allem ist das Buch gut gelungen, jedoch nimmt die Liebesgeschichte zwischen Sabina und Adrian teilweise ganze Kapitel ein. Es wird dadurch eher zu einem Roman, als zu einen Thriller.

„Vergiss nicht, dass du tot bist“ ist nicht nur etwas für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene gute Unterhaltung für Zwischendurch.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ