Triple Crown

Christine Rubel   25. August 2019  
Triple Crown

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
416
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Gerade als Jeff Hinkley beginnt, sich bei der British Horse Racing Authority zu langweilen, flattert ein Hilferuf aus den USA auf seinem Tisch: Vor dem Triple Crown, der hart umkämpften Trophäe des amerikanischen Pferderennens, häufen sich die Hinweise, dass im großen Stil Rennen manipuliert werden. Als bei einer Razzia ein Trainer ermordet wird und nur wenig später alle seine Pferde verschwinden, beschließt Hinkley, auf amerikanischem Turf undercover zu gehen – mit ungeahnten Folgen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Der Name Francis in Verbindung mit Pferdesport hat eine lange Tradition, und sie wird hoffentlich noch lange weitergeführt. Mit Triple Crown wagt sich auch Felix Francis auf amerikanischen Boden. Jeff Hinkley, der schon in einigen Fällen ermittelt hat, wird nach Amerika gebeten. Dort besteht der dringende Verdacht, die dortige Antikorruptionsbehörde sei unterwandert. Zu viele Kontrollen sind ins Leere gelaufen, zu viele Pferde vorher verschwunden. Nun stehen die drei wichtigsten Rennen an, der Sieger aller drei Rennen bekommt die Triple Crown mit einem Preisgeld von 5 Millionen US-Dollar. Grund genug, um mit gezinkten Karten zu spielen? Hinkley wird misstrauisch, als die Konkurrenten im ersten Lauf erkranken und so macht er das, was er am Besten kann – er ermittelt undercover.

Es ist erstaunlich, wie viele Facetten und Themen es rund um den Rennsport gibt. Durch akribische Recherche gelingt es Felix Francis immer wieder, dem Leser die Themen nahe zu bringen. Auch wenn im ersten Teil sehr viel zur (fiktiven) Rennsportbehörde erklärt wird, der Schluss ist spannend und dramatisch. Vielleicht nicht der beste Francis, aber immer noch lesenswert.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ