Seawalkers 6 – Im Visier der Python

Seawalkers 6 – Im Visier der Python Hot

Annika Lange   02. Februar 2022  
Seawalkers 6 – Im Visier der Python

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
432
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Klassenfahrt nach Kalifornien! Hai-Wandler Tiago, Delfinmädchen Shari und ihre Freundinnen und Freunde von der Blue Reef High können es kaum erwarten, die Gestaltwandler an der Pazifikküste kennenzulernen. Nur Python-Wandlerin Ella darf nicht mitfahren! Tiago, Shari und Co verbringen eine tolle Zeit an der kalifornischen Redcliff High - bis sich bei einem Ausflug nach San Francisco die Ereignisse gefährlich zuspitzen. Tiago erkennt, er in einen Kampf mächtiger Umweltgangster hineingezogen wurde, in den auch seine Erzfeindin, die Python-Wandlerin Lydia Lennox, verwickelt ist. Und nicht nur Tiago selbst, sondern die ganze Blue Reef High schwebt in höchster Gefahr.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,7

Zur Story:
 
Endlich ist er da, der finale sechste Band der Seawalkers Reihe, der bereits mit Spannung erwartet wurde. Wie wird es Tiago und seinen Freunden diesmal ergehen? 
Als die Lehrer der Blue Reef High alle Schüler zu einer Versammlung rufen, da ahnen Tiago und seine Freunde bereits, dass etwas Großes ansteht. Und tatsächlich: Es geht um einen Schüleraustausch mit einer anderen Wandlerschule und zwar der Redcliff High in Kalifornien. Das bedeutet, die Schüler und Lehrer müssen mit dem Flugzeug fliegen. Also ist erst ein Hindernis zu überwinden, bevor Tiago und die anderen Erstklässler sich so richtig freuen können: Sie müssen eine Prüfung in Verwandlung bestehen und die hat es in sich. Schließlich darf sich keiner im Flugzeug versehentlich verwandeln. Also wird geübt und die meisten Schüler bestehen die Prüfung. Leider erfahren bei der Besprechung auch alle, dass Ella die Schule verlassen muss und nicht mitkommen wird. Was hat die Lennox vor? Will sie der Schule schaden? Umso größer ist die Überraschung als Ella den Lehrern doch eine schriftliche Erlaubnis ihrer Mutter vorlegt. Natürlich kommt es auf dem Flug dann doch zu einem kleinen Zwischenfall, den ich an dieser Stelle nicht verraten möchte, aber schließlich kommen die Schüler in Kalifornien an. Sierra Blackheart, die Tochter des Schulleiters, ist beim Begrüßungskomitee dabei und ist netter als gedacht. Es gibt einige nette Schüler, aber auch solche, die für Unfrieden sorgen. Auch eine neue Wandlerart, die Windwalkers lernen die Schüler der Blue Reef Highschool kennen und sie merken, dass das Wasser hier um einiges kälter ist als zu Hause. Eine freudige Überraschung ist auch die Anwesenheit einiger Woodwalker Freunde wie Carag, Tikaani oder Holly. Doch kaum angekommen gibt es schon wieder Ärger, denn Lydia Lennox ist sehr erbost, wieso ihre Tochter Ella plötzlich in Kalifornien ist. Sie soll direkt wieder umkehren. Leider gibt es keinen Flug und so darf Ella 3 Tage warten, um dann mit einem Privatjet nach Hause zu fliegen. Die gefälschte Erlaubnis hat ihr so wenigstens einen kleinen Abschiedsausflug beschert. Nachdem sie Ella schließlich zum Flughafen gebracht haben, machen sie den geplanten Ausflug nach San Francisco. Und hier fängt der Ärger erst an. Plötzlich werden Tiago, Shari und Chris entführt und für Spione der Lennox gehalten. Tiago hat einen Verdacht. Hat Alan Dorn etwas mit der Entführung zu tun? Er hat seinen Sitz schließlich hier ganz in der Nähe. Es wird eng für die Freunde, doch zum Glück blieb die Entführung nicht unentdeckt und es kommt Hilfe. Trotzdem muss Tiago erkennen, dass Alan Dorn kein netter Mann ist, sondern ein Imperium im Schmuggeln seltener Tierarten aufgebaut hat – und das als Wandler. Das Schlimmste, was sich die Freunde vorstellen können. Auch die Beweise gegen Lydia Lennox und ihre Machenschaften verhärten sich und während die Lehrer beunruhigende Nachrichten aus der Blue Reef High erhalten, überschlagen sich die Ereignisse in Kalifornien. Können Tiago und seine Freunde die Kriminellen aufhalten und rechtzeitig zurück sein, um in ihrer Schule zu helfen? Außerdem steht plötzlich Tiagos ganzes Leben auf dem Kopf wegen eines bösen Fehlers. Dann kommt es zum großen Showdown zwischen Lydia Lennox und Alan Dorn und auch hier sind die Schüler wieder mittendrin. Wie wird die erste Staffel der Sealwalkers Reihe enden? Wird es eine weitere geben? 
 
Nur soviel sei verraten. Es bleiben offene Fragen, wie das Geheimnis um Sierra. Daher darf man hoffentlich auf weitere Bücher zur Seawalkers Reihe hoffen. Außerdem gibt es hinten im Buch eine Ankündigung zur zweiten Staffel Woodwalkers, deren erster Band im Herbst 2022 erscheinen soll. Eine Leseprobe ist ebenfalls enthalten und es wird wieder spannend… 
 
Sonstiges:
 
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahre
Größe und/oder Gewicht: ‎ 15.2 x 3.7 x 21.1 cm
 
Das Buch wurde wieder auf umweltfreundlichem Papier gedruckt und mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Hier wird Wert auf den Autorinnenwunsch gelegt, die Natur zu schützen und Ressourcen zu schonen.
 
Dieses Mal ziert Ella Lennox, die Pythonwandlerin das geheimnisvolle Cover des Buches und macht neugierig darauf, wie die Geschichte weitergeht. In schönem gelb und braun gehalten macht das Cover den Eindruck, als sehe Ella den Betrachter direkt an. 
Die schönen schwarz-weiß Illustrationen innerhalb der Kapitel werden passend eingesetzt und umrahmen das Geschehen. 
 
Fazit:
 
Auch im 6. Band der Seawalkers-Reihe bleiben keine Wünsche offen. Es gibt altbekannte Charaktere und neue Wandler, alte Feinde und neue und immer wieder neue Überraschungen. Diese Staffel geht spektakulär zu Ende und man wartet gespannt auf die nächsten Wandler-Abenteuer, die zum Glück für den Herbst 2022 in Form einer weiteren Woodwalker-Staffel angekündigt sind. 
© 2002 - 2023 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ