Hochbegabte Kinder und Jugendliche - Diagnostik - Förderung - Beratung

Hochbegabte Kinder und Jugendliche - Diagnostik - Förderung - Beratung Hot

Michael Brinkschulte   26. Februar 2011  
Hochbegabte Kinder und Jugendliche - Diagnostik - Förderung - Beratung

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
271
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Kleine Genies mit besonderen Bedürfnissen: Auch begabte Kinder und Jugendliche benötigen Unterstützung. Die aktuelle Diskussion über Hochbegabung ist allerdings von Mythen, Dramatisierungen und Aktionismus geprägt, die alle Beteiligten verunsichern können. Dieser Praxisleitfaden zeigt, wie man Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen erkennt und begleitet:
• Solide, differenzierte Diagnose, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt.
• Strategien für Förderung und Beratung, die Begabten helfen, ihre Potentiale voll zu entfalten.
• Fallbeispiele aus der Praxis vom Kindergarten über Schule bis hin zur Studien- und Berufswahl.
Ein informatives Buch, das Mut macht, neue Wege in Begabtenförderung und –beratung zu gehen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Zu den Autoren:

Das Autorenehepaar kommt aus der Praxis und bindet seine Erfahrungen in das Buch ein.
Dr. Sabine Rohrmann ist Diplom-Psychologin und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin. Sie hat eine eigene Praxis für Bildungsberatung und Begabtenförderung.
Dr. Tim Rohrmann ist ebenfalls Diplom-Psychologe. Sein Tätigkeitsfeld liegt im Bereich Forschung, Fortbildung und Konzeptionsentwicklung mit Arbeitsschwerpunkt Gender/geschlechterbewusste Pädagogik.

Zum Inhalt:

Das Buch bietet, nach einem Vorwort und Einstiegsstatements aus vielfältigem zum Teil historischem Munde, eine strukturierte Aufstellung von Themenbereichen, die sich gezielt auf Hochbegabung beziehen.
Beginnend mit dem Themenbereich „Herausforderung“, bei dem die Herausforderungen hochbegabter Kinder und Jugendlicher an ihre Umwelt und das Bildungssystem dargelegt werden, setzen die Autoren daran anschließend mit Grundvoraussetzungen an. „Erkennen“ von Hochbegabung, verschiedene „Modelle“ von Begabungseinordnung und die „Diagnose“ stehen in den nächsten Kapiteln auf dem Programm.
Im Anschluss daran stellen die Autoren anhand von Beispielen die Probleme, Förderung und Beratung im Bereich von Hochbegabung dar. Dabei werden gezielt Bezüge zum Bildungssystem hergestellt, von Kindertageseinrichtungen zu Schulen und darüber hinaus. Zudem werden auch Fragen gestellt, die zum Nachdenken anregen sollen bzw. Hilfestellung sein können.
Abschließend enthält das Buch eine ausführliche Literaturliste, eine Aufstellung von Testverfahren, sowie Kontaktadressen und weitere Informationsquellen.

Einschätzung des Buches:

Das Buch ist wissenschaftlich aufgebaut, baut auf vielfältige Querbezüge zur aktuellen Forschung und bietet Fachpersonal eine gute Grundlage, um sich in das Thema einzufinden. Dabei bleibt es jedoch durch seine vielen Beispiele auch für den „Normalbürger“ gut lesbar und die zwar seltenen, aber dafür gut verständlichen aussagekräftigen graphischen Darstellungen runden das Bild ab.
Wer sich mit der Thematik Hochbegabung auseinandersetzen möchte findet in diesem Buch vielfältige Anregungen und Erklärungen, die dazu führen können, die Situation von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen und somit entsprechend reagieren zu können.
Die dargebotenen Testverfahren dienen der Orientierung, die im Anhang zu findenden Adressen helfen gezielt bei der Vertiefung des Wissens und sind Ansprechpartner, bei vermuteter Hochbegabung.

Insgesamt ein Buch, das sowohl Fachpersonal, als auch Eltern einen Einblick geben und eine Hilfe sein kann. Gut lesbar, dabei fachlich fundiert und informativ.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ