Hoch lebe Maximilian der Bärenkönig!

Hoch lebe Maximilian der Bärenkönig! Hot

Annika Lange   21. April 2016  
Hoch lebe Maximilian der Bärenkönig!

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
64
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

König Maximilian der Allererste will eigentlich seinen besten Freund mit einem Geburtstagspicknick überraschen, doch unterwegs trifft er seine Untertanen, die dringend Hilfe brauchen. Bei einem Angelausflug zieht der Bärenkönig dann eine Flaschenpost mit einer Schatzkarte an Land. Da ist der Piratenschatz sicher nicht weit.

Zwei königliche Geschichten über Freundschaft und Hilfsbereitschaft 

Enthält die Einzelbände: „Hoch lebe Maximilian der Allererste“ und „Maximilian der Allererste und der Piratenschatz“.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Zur Story:

In diesem Buch geht es um Maximilian den Bärenkönig. Er ist König von einem kleinen Land, etwas größer als ein Schuhkarton. Als der Fleck auf einer Landkarte für Fliegendreck gehalten wurde, wurde das Tüddelland von der Karte gekratzt. Nun existiert sie offiziell nicht mehr. Trotzdem leben dort König Maximilian und seine Untertanen Käpt‘n Kümmel, die Köchin Gouda, Postbotin Lilalottchen, Sängerin Lorelei und Handwerker Hubertchen. Als Käpt’n Kümmel Geburtstag hat soll es einen tolles Geburtstagspicknick geben. Unterwegs zu Käpt’n Kümmel trifft er auf alle seine Untertanen und gibt jedem etwas aus seinem Picknickkorb. Hat er am Ende noch genug für das Geburtstagspicknick mit dem Geburtstagskind? In der zweiten Geschichte finden sie eine Flaschenpost mit einer Piratenschatzkarte. Gemeinsam gehen sie auf Schatzsuche und finden den Schatz tatsächlich. Doch dann gibt es eine Überraschung…

Sonstiges:

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 1,2 x 21,6 cm

Das Cover zeigt Maximilian und seine Untertanen.

Fazit:

Ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch mit vielen bunten Illustrationen. Zwei tolle Geschichten zum Vorlesen und Betrachten. 
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ