Die Duftapotheke 4 – Das Turnier der tausend Talente

Die Duftapotheke 4 – Das Turnier der tausend Talente Hot

Annika Lange   25. April 2020  
Die Duftapotheke 4 – Das Turnier der tausend Talente

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
272
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Luzie Alvenstein spürt es bis in die Fingerspitzen: Die Einladung, die sie in den Händen hält, ist eine Falle. Ihre Widersacherin, Elodie de Richemont, veranstaltet das „Turnier der tausend Talente“ ein - ein Wettstreit der weltbesten Parfümeure. Sicher will Elodie das Ereignis nur nutzen, um neue Sentifleur-Talente für ihre Duftapotheken ausfindig zu machen. Doch Falle hin oder her, Luzie bleibt keine Wahl: Sie muss an dem Turnier teilnehmen, denn es ist ihre einzige Chance, Elodies Pläne zu durchkreuzen. Gemeinsam mit Mats, Leon und Daan de Bruijn reist Luzie nach England. Was als großes Spiel beginnt, entwickelt sich schnell zum bitteren Ernst. Und nur Luzie kennt die magischen Düfte gut genug, um Elodie aufzuhalten… 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Zur Story:
 
Zu Beginn des 4. Teils der Reihe führt Daan de Bruiyn seine neue Sentifleur-Schülerin weiter in die Welt der Düfte ein, gibt ihr Tipps und Ratschläge und teilt seine Geheimnisse. Dann erfährt Luzie von den Briefen, die Elodie de Richemont verschickt hat. Genauer gesagt sind es Einladungen zum „Turnier der 1000 Talente“. Sofort ist Luzie klar, dass es eine Falle sein muss. Elodie möchte die letzten Sentifleur- Talente finden, um das Werk ihres Vaters fortzusetzen und weitere Duftapotheken zu eröffnen. Trotz des unguten Gefühls ist Luzie und den anderen klar, dass sie zu diesem Turnier müssen. So wird etwas mit der Wirkung eines Duftes nachgeholfen und Luzie, Mats, Leon, Benno, Daan des Bruiyn, Willem und Edgar reisen getarnt als andere eingeladene Teilnehmer, Besucher oder Bedienstete nach England zum Turnier der 1000 Talente. Den Eltern wird zur Beruhigung die „Sorglose Note“ untergejubelt und schon entschuldigen sie die Kinder in der Schule und machen sich keine Sorgen bis zu ihrer Rückkehr aus England. Dort angekommen lernt Luzie ein Mädchen namens Ella kennen, die scheinbar auch ein Sentifleur Talent hat und es nicht weiss. Sie freunden sich etwas an. Dann beginnt das Turnier. In einer Glaskuppel inmitten von Zuschauern müssen die Teilnehmer in 3 Runden ihr Dufttalent beweisen. Zunächst wird in der Glaskuppel ein Duft auf sie „losgelassen“, deren Wirkung sie möglichst mit anderen Düften kontern sollen. Nur wenige schaffen es. In der zweiten Runde treten die besten gegeneinander an und bekämpfen sich mit schrecklichen Duftwirkungen. Am Ende hat Elodie 3 Sentifleurs gefunden, einen Richemont, Ella und sie. Doch dann soll Luzie gegen Elodie antreten und in der Glaskuppel lässt Elodie Luzies Tarnung verschwinden. Sie wusste die ganze Zeit, wen sie vor sich hatte. Doch von wem? Und schafft sie es nun, die Untertänige Note an ihr anzuwenden und sie und die anderen Sentifleurs gefügig zu machen? 
 
Sonstiges: 
 
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 3,5 x 21,6 cm
 
Auch das vierte Cover der Serie ist wieder „dufte“. Die Ranken und Düfte umspielen Luzie umgeben von den Zuschauern. Glanz-Effekte vermitteln die Magie der Duftapotheke.
 
Im Innenteil findet man wieder tolle Schwarz-weiß-Illustrationen. Die angenehme Schrift hilft auch ungeübten Lesern, schnell in das Buch einzusteigen und Teil der Duftmagie zu werden.
 
Fazit:
 
Es geht spannend weiter und man ist sofort wieder in der Welt der Düfte gefangen. Ein rasantes weiteres Abenteuer der Reihe mit der Hoffnung auf mehr, denn ein überraschender Cliffhanger raubt einem den Atem. Kann das wirklich sein? 
 
Im Herbst 2020 erscheint Teil 5 und so lange werden wir noch warten müssen.
 
Etwas Geduld und es geht weiter- wir freuen uns sehr darauf. 
 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ