Die coolen 5 - Das dunkle Geheimnis des Käpten Agly

Die coolen 5 - Das dunkle Geheimnis des Käpten Agly Hot

Nico Steckelberg   27. Februar 2010  
Die coolen 5 - Das dunkle Geheimnis des Käpten Agly

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
99
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Jetzt gibt es keinen Weg zurück! Die drei Reporter Alex, Toni und Laura und die beiden Spürnasen Max und Mini öffnen im Museum eine Tür mit der Aufschrift "Zutritt strengstens verboten". Ganz schön gefährlich, aber für eine gute Story nehmen die coolen Fünf das schon mal in Kauf. Und plötzlich sind sie unter Deck auf einem echten Piratenschiff. Doch welches Geheimnis hütet der finstere Käpten Agly? Viel Zeit bleibt den Freunden nicht, denn an Bord ist eine Meuterei im Gange ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Kinder lieben Piraten, und sie lieben Bücher, bei denen sie Aktiv mitmachen können. Beides bietet das neue Kinderbuch 'Die coolen 5 - Das dunkle Geheimnis des Käptn Agly'.

Die coolen 5 sind drei Kids von der Schülerzeitung 'Die Eule' und ihre beiden Hunde Mini und Max. Für einen aktuellen Artikel über eine Seeräuberausstellung besuchen sie ein Museum und geraten durch eine verbotene Tür direkt auf ein echtes Piratenschiff und unmittelbar in ein echtes Seeräuberabenteuer.

Spätestens nach jeweils ein, zwei Seiten gibt es ein neues Rätsel zu lösen. Oft muss man versteckte Hinweise auf einem Bild entdecken oder geheime Codes entziffern. Grundsätzlich ist das Buch auch ab 8 Jahren freigegeben, aber der Stoff ist durchaus auch für jüngere Kinder nicht ungeeignet. Das bedeutet allerdings, dass kleine Piratenfans, die noch nicht selbst lesen können, natürlich auf die Hilfe des Vorlesers angewiesen sind. Aber oft geht es auch ohne Lesekenntnisse.

Fazit: Ein tolles Buch für alle Kinder, die gerne Ratekrimis und Piratenabenteuer mögen. Die coolen 5 bieten in diesem Buch beides. Absolutes Plus: Die kurzen Leseabschnitte und häufigen Rateelemente sowie die schönen Illustrationen von Volker Fredrich.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ