Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund

Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund Hot

Michael Brinkschulte   15. Januar 2012  
Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
92
Erscheinungsjahr

Rückentext

Anna und Peter sind acht Jahre alt. Sie sind gute Freunde.
Am Anfang haben sie sich sehr auf die Schule gefreut, aber jetzt?
Beide Kinder haben Schwierigkeiten, lesen und schreiben zu lernen.
Eines Tages taucht ein kleiner Hund neben Peters Aufgabenheft auf.
Es ist Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund.
Mit Lunds Hilfe lernen die Kinder, ihre Probleme mit dem Lesen und Schreiben zu meistern. Er ist ihr treuer Begleiter durch dick und dünn.

Ein Buch für Kinder mit Legasthenie, das auf dem Weg durch Diagnostik und Therapie begleitet.

Mit Informationsteil und Unterrichtsmaterial für Eltern und Fachleute auf CD-ROM.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Legasthenie ist ein Thema in allen Schulformen, vor allem jedoch in den Grundschulen. Nach ersten Schwierigkeiten stehen die betroffenen Kinder bis zur endgültigen Diagnose oft als Außenseiter am Rand. Dies zu verhindern und sowohl den Kindern als auch Eltern und Lehrern eine Hilfestellung an die Hand zu geben will dieses Buch.

Der Aufbau des Buches ist für Leseanfänger und Kinder mit Problemen im Rahmen einer Lese-Rechtschreib-Schwäche angelegt. Die Sätze sind kurz und verständlich, werden in überschaubaren Leseblöcken dargeboten und durch graphische Elemente unterstützt. Das große ‚i‘ wird im Buch nicht als Strich gedruckt angeboten, sondern als prägnantes Zeichen mit einem kleinen Bogen im unteren Bereich, wodurch für betroffene Kinder eine leichtere Lesbarkeit erreicht wird. Zudem enthält das Buch eine ausgewogene Mischung aus Erzähltext und wörtlicher Rede.

Thematisch wird die Geschichte von Anna, Peter und Lund erzählt, die Kindern Mut machen soll, sich den eigenen Problemen mit dem Lesen zu stellen. Dabei setzt das Buch auf verschiedene Unterthemen, die begleitet durch Lund, den Lese-Rechtschreib-Hund, durchlaufen werden.

Auf der beiliegenden CD-ROM findet der Betrachter eine umfangreiche Sammlung an Materialien. Zum einen Informationen, diese enthalten die Definition von Lese-Rechtschreib-Schwäche, Angaben zu Anzeichen, die Eltern, Lehrer etc. beachten sollten, Diagnose von LRS, sowie eine Aufstellung von Anlaufstellen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Zum anderen bietet die CD-ROM ausführliches Material mit Anregungen zum Einsatz des Buches im Unterricht. Dabei setzt das Material bei den einzelnen Kapiteln des Buches an. Auf insgesamt 60 Seiten sind Tipps, Arbeitsblätter und Anregungen zu finden.

Fazit:
Mit dem vorliegenden Buch wird für von LRS betroffene Kinder eine Brücke gebaut sich mit der Problematik aktiv auseinander zu setzen. Der Lese-Rechtschreib-Hund Lund macht den Kindern Mut und begleitet sie auf dem nicht immer einfachen Weg. Durch die beigefügten Unterrichtsmaterialien ergibt sich die Möglichkeit die betroffenen Kinder in der Klasse zu unterstützen und diesen zu zeigen, dass sie nicht außerhalb des Klassenverbandes stehen.
Für Erwachsene bietet der Informationsteil gut verständlich dargebotene Grundinformationen zur Problematik LRS und hilft durch die Kontaktadressen schnell weitergehende Hilfe zu finden.

Ein rundum gelungenes Konzept, das auch durch die ansprechende graphische Umsetzung besticht.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ