Der Tote vom Oberhaus

Der Tote vom Oberhaus Hot

Christine Rubel   28. Oktober 2012  
Der Tote vom Oberhaus

Buch-Tipp

Genre
Anzahl Seiten
377
Erscheinungsjahr

Rückentext

War sie allein, oder war er noch hier? Hinter sich hörte sie ein Geräusch. Erschrocken drehte sie sich um und wich zurück. Hinein in die Dunkelheit des Raums. Da war er. Für eine Flucht war es jetzt zu spät. Er hatte die Tür geschlossen und stand breitbeinig davor. Sein Lachen war widerlich. Er streckte die Hand aus. Sie war groß, genau wie er. Sie hatte keine Chance, ihm zu entkommen. Voller Entsetzten flog ihr Blick durch den Raum. Es gab keine Hintertür. Sie saß in der Falle.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Auch Passau ist ein heißes Pflaster geworden, spätestens mit den Kriminalromanen von Dagmar Isabell Schmidbauer, die mit ihrem zweiten Krimi um die Mordkommission in Passau einen sehr dichten und komplexen Roman vorgelegt hat. Eine männliche Leiche, mit mittelalterlichem Gerät erstochen im Keller der Veste Oberhaus und das hinter verschlossener Tür. Nach und nach stellt sich heraus, dass das Opfer viele Freundinnen hatte, aber sehr beliebt war er anscheinend nicht. Doch um den Geheimnissen in Xaver Mautzenbachers Leben wirklich auf die Spur zu kommen, sind einige Fäden zu verknüpfen.

Ein gekonntes Verwirrspiel, das mit vielen Verdächtigen, Motiven und Ermittlern mit menschlichen Schwächen den Leser in seinen Bann schlägt.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ