Hans Zimmer - The Classics

Hans Zimmer - The Classics Hot

Nico Steckelberg   09. Januar 2017  
Hans Zimmer - The Classics

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
13. Januar 2017
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Hans Zimmer gilt heute als einer der wichtigsten Filmkomponisten für die ganz großen Hollywood-Blockbuster. Christopher Nolan, Ridley Scott, Gore Verbinsky und viele weitere namhafte Regisseure schwören auf Zimmers kompositorisches Können. Seine Musik erklingt, wenn Batman die Schwingen ausbreitet, Captain Jack Sparrow über die Meere schippert, der Gladiator sich gegen seine Gegner erhebt oder der König der Löwen durch die afrikanische Steppe zieht. Zimmers Musik ist nicht mehr aus Hollywood wegzudenken.
 
Mit „Hans Zimmer – The Classics“ erscheint nun eine Compilation mit seinen Kompositionen bei Sony Classical, gespielt von The Czech Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Gavin Greenaway. Als Solointerpreten konnten große Stars der modernen (Pop-)Klassik-Szene gewonnen werden, wie die Tracklist anschaulich zeigt:
 
  1. Lindsey Stirling - Main Theme „(From „The Dark Knight Rises“)“
  2. The Piano Guys - Themes (From „Pirates Of The Caribbean“)“
  3. Lang Lang - Gladiator Rhapsody „(From „Gladiator“)
  4. Till Brönner - Main Theme „(From „Crimson Tide“)
  5. Tina Guo - Time (From „„Inception“)
  6. Amy Dickson - This Land „(From „The Lion King“)
  7. Leona Lewis - Now We Are Free (From „Gladiator“)
  8. Lang Lang - Flight „(From „Man Of Steel“)
  9. Maxim Vengerov - Light „(From „The Thin Red Line“)
  10. Khatia Buniatishvili - The Battle Scene „(From „Gladiator“)
  11. 2Cellos - Mombasa (From „Inception“)
  12. Roger Sayer - The Docking Scene (From „Interstellar“)
 
Für Puristen ist eine Neuinterpretation der Klassiker sicherlich nicht zwingend nötig gewesen. Aber es ist schon spannend, wie stark sich die Solointerpreten mit ihrem Instrument nach vorn spielen, ohne der Melodie dabei die Show zu stehlen. 
 
Den „Rain Man“-, „The DaVinci Code“- oder „Sherlock Holmes“-Soundtrack hätte ich mir sehr gern auf diesem Album gewünscht, oder aber eine Soloarbeit von Lisa Gerrard. Aber die zwölf ausgewählten Stücken bieten schon einmal einen guten Einstieg in das Werk des Hans Zimmer.
 
Für alle Freunde von Filmmusik eine empfehlenswerte Veröffentlichung.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ