The Alan Parsons Project That Never Was

The Alan Parsons Project That Never Was Hot

Inga Hülle   12. Mai 2009  
The Alan Parsons Project That Never Was

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
22. Mai 2009
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Eric Woolfson, bekannt als Schöpfer, Schreiber, Manager und gelegentlicher Sänger des ALAN PARSONS PROJECT veröffentlicht: ERIC WOOLFSON - „Sings The Alan Parsons Project That Never Was“.
Fraser-Harding von Sony Music fragte den Allrounder 2006 ob er noch unveröffentlichtes oder altes Material aus der APP Zeit hätte. Nach einiger Recherche der eigenen Archive sind tatsächlich unvollendete Songs und Ideen zum Vorschein gekommen, welche 20 Jahre lang als vergessen galten. Aufgrund der ständigen Anfragen seitens der Musikindustrie und auch Fans entschied er sich dieses Album aufzunehmen.

Inzwischen Großvater, aber kein bißchen leise, möchte man meinen. Dennoch sind die meisten Stücke eher der ruhigen Art. Es ist wie eine kleine Zeitreise, für die es sich lohnt ein bequemes Plätzchen zu suchen, sein Lieblingsgetränk zur Hand zu nehmen und zu genießen.
Nicht nur seine Stimme ist einmalig und unverkennbar, - auch die Instrumente scheinen aus den 80ern wieder ausgegraben worden zu sein. Der Aufbau der Lieder bis hin zu den bekannten Tonartwechseln lassen einen in Erinnerungen träumen, sodass man bald wieder seine Alan Parson-Sammlung oder sein Musical "Freudiana" ausgraben möchte.

Das soll nicht bedeuten, dass diese Scheibe langweilig ist und man deswegen lieber die alten Stücke hören möchte. Es soll heißen, dass es Freude macht diese Musik zu hören und zu entspannen. Aber man vermisst ein ganz kleines bißchen die Highlights aus den vergangenen Alben.
Gar keine Frage, - für jemanden der die meisten APP-Alben besitzt und diese immer noch mit Freude hört, ist diese Scheibe ein Muss.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ