Im Zeichen des Affen

Im Zeichen des Affen Hot

Ecke Buck   20. Dezember 2016  
Im Zeichen des Affen

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
04. November 2016
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
6,0

Das witzigste an dieser Scheibe ist tatsächlich der Bandname. Die Band, die sich beim Song ‚Lemmy‘ vor dem verstorbenen Motörhead Frontmann verneigen und dazu J.B.O.-Sänger Hannes G. Laber mit ins Boot geholt haben, sind zwar ein Live-Geheimtipp, bringen aber auf der CD Live-Charakter nur bedingt rüber.
Auch die Coverversion des Punk-Klassikers ‚Fraggles‘ wirkt zwar ganz nett, reißt aber keinen vom Hocker. Insgesamt sind inklusive Intro und abschließendem ‚Lemmy (unplugged version)‘ 13 Tracks auf der Scheibe, die beim vorletzten Song ‚Chronischer Hirnfasching‘ mit Chris & Paul von ‚Rotz & Wasser‘ als weiteren Gästen aufwartet. Letzterer Song ist auch ohne Gäste schon vorn auf der Scheibe zu hören.
 
Ein ganz nettes Album mit ironischen Texten, das aber als Live-Album sicherlich mehr vom Können der Band vermittelt hätte.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ