hit and run - revisted

hit and run - revisted Hot

Michael Brinkschulte   06. Oktober 2011  
hit and run - revisted

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
23. September 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Was die vier Damen von Girlschool musikalisch zu bieten haben ist Oldschool Rock mit geballter Frauenpower, zu der sie sich zum letzten Song, dem dreizehnten des Albums, einer zweiten Version des Titelsongs ‚hit and run‘, auch noch Verstärkung von Doro Pesch ins Boot geholt haben.
In sich überzeugt das Album mit eingängigen Hard Rock Songs, die in Ohr und Füße gehen. Mal schneller mal etwas zurückhaltender, der Sound stimmt und lässt Rockfans mehrerer Generationen mitgehen. Und das mit den mehreren Generationen stellt auch kein Problem dar, denn bei diesem Album handelt es sich um eine Neuaufnahme des 1981 erschienenen ersten Albums .

Was mich an dieser Scheibe allerdings deutlich stört sind die Blenden mit denen die Songs beendet werden. Es erscheint fast so, als ob den Damen kein schlagartiges Ende für die Songs eingefallen wäre und so eine langsame Ausblendung jedes Songs mit entsprechend lange geloopter Endpassage notwendig wurde. Ein Vorgehen, das auf der Bühne nicht funktioniert und das irgendwie nicht zu diesem sonst hervorragenden Rockalbum passt.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ