feed the wolf

feed the wolf Hot

Michael Brinkschulte   17. Oktober 2019  
feed the wolf

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Funk und Classic-Rock klingen ab der ersten Minute aus den Boxen, wenn diese Scheibe eingelegt wird. Die acht Songs werden bestimmt von der Rockröhre von Miss Velvet, die neben ihren sieben Bandkollegen ganz klar den Ton angibt. Bläsersätze, Gitarren, Schlagzeug und Bass bestimmen neben der druckvollen Stimme das Geschehen. Als Gast begrüßt die Formation auf diesem Album George Clinton, in dessen Vorprogramm die Formation über 100 Shows gespielt hat.
Dieses Album geht klar nach vorn und bringt viel Energie mit, die die Hörerschaft vom Sofa holt. Und dass dies auch mit einer ruhigen Nummer klappt, beweist der letzte Song „Sweet Intoxication“.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ