The Self-Aware Frequency

The Self-Aware Frequency Hot

Ecke Buck   27. Januar 2021  
The Self-Aware Frequency

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
23. Oktober 2020
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Experimentelle Musik, die den Hörer richtig fordert präsentiert die Band Vitam Aeternam auf ihrem Album The Self-Aware Frequency.

Eletronik, Industrial, Filmmusik, Progressive Metal und Pop wird hier derart durchmischt, dass man sich nicht entsinnen kann jemals etwas ähnliches gehört zu haben. Vielleicht ist es interessant für Fans von Ulver und Leprous. 
Das Album ist jedenfalls sehr düster und verstörend und beinhaltet teils außergewöhnlich guten Gesang.

Auch internationale Gäste wie Mustis (Ex-Dimmu Borgir) oder Bor Zuljan (Devil Doll) bereichern dieses Werk, welches man sicher nicht beim ersten Hören erfassen kann.

Man hört dass hier sehr viel Arbeit reingesteckt wurde, und jede Menge Musikalität bei den Machern Jake Rosenberg, Rahoola und André Aaslie vorhanden ist. Spannend!
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ