Darkness Divided

Darkness Divided Hot

Markus Skroch   23. Juni 2016  
Darkness Divided

Musik

Interpret/Band
Label
Veröffentlichungs- Datum
22. April 2016
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
6,0

In der überlaufenden Metal-Core Szene braucht es schon einiges um positiv aufzufallen.
DARKNESS DIVIDED versuchen sich durch das Einbinden von Elementen des traditionellen Metals etwas von den Genrekollegen abzusetzen. 

90% des Album kommen aber eher aus dem Modern Metal/Core Baukasten.

Ein paar nette Klargesang Refrains finden sich auf diesem Album auch, und auch ruhige, atmosphärische Parts die immer eine willkommene Abwechslung sind.

Überwiegend gibt es ziemlich schnelles und anspruchsvolles Riffing, das man eher aus dem Thrash Bereich kennt. 

Der Sound ist irgendwie ziemlich künstlich und der etwas zu häufige Einsatz von „Sub drops“ ist auch mit der Zeit störend.

Mit "The End of it all" endet das Album eigentlich ganz versönlich, auch wenn das Ende dann doch ziemlich abrupt kam. Ob das so sein soll oder ein Fehler ist, kann ich nicht sagen.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ