Glory and Perdition

Glory and Perdition Hot

Markus Skroch   21. März 2009  
Glory and Perdition

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Sear Bliss kannte ich bisher nur vom Namen her und wusste gar nicht so genau, welche Art von Musik sie spielen. Jetzt liegt mir die CD "Glory and Perdition" vor, und ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus!

Melodischer Black Metal, wie ich ihn schon lange nicht mehr gehört habe. Jedes Lied ist atmosphärisch, spannend und besonders. Das liegt nicht nur an den ungewöhnlichen Instrumenten Trompete und Posaune, welche Sear Bliss in ihre Musik einbinden. Nein, in jedem Song steckt viel Herzblut, das merkt man sofort.

Es dauerte eine Weile, bis ich mich erinnern konnte, an welche Band Sear Bliss mich erinnern. Und zwar Gehenna (Nor)! Deren Album "Seen Through the Veils of Darkness (The Second Spell)" kann man wirklich gut als musikalischen Vergleich betrachten, wenn man wissen möchte, in welche Richtung "Glory and Perdition" geht.

Die Produktion ist kalt und atmosphärisch und passt ausgezeichnet zur Stimmung des Albums der Ungarn.

Übrigens hat diese CD schon einige Jahre auf dem Buckel. 2003 wurde sie ursprünglich veröffentlicht. Allerdings war sie bis zur jetzigen Neuauflage über Vic Records in Europa schwer erhältlich. Glücklicherweise können sich die europäischen Fans melodischen Black Metals jetzt in den Plattenläden bewegen, um sich dieses Ausnahmealbum zuzulegen.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ