Black Dawn

Black Dawn Hot

Marc Miekeley   03. Juli 2014  
Black Dawn

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
06. Juni 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Dieses erste volle Album nach zwei EPs von den Schweden BLOOD OF SERPENTS zündet beim Hörer erst so richtig nach mehrmaligem Durchlauf, es ist anfangs nicht so richtig zuzuordnen und das ist auch mal gut so. Das Album macht von Mal zu Mal immer mehr Laune, es wechseln sich meistens typische Death- und Black-Metal-Elemente ab, die durch gelegentliche thrashige oder auch groovige Parts wie beim Opener „Horn shaped Crown“ aufgelockert werden. Melodisch-messerscharfe Gitarrenriffs kommen auch nicht zu kurz.

Der düster-schleppende Song „Masquerade of Plagues“ sticht durch seine besondere Atmosphäre heraus, wobei „King Redeemer“ eindeutig der markanteste Song ist, zu dem es auch einen Videoclip gibt. Produziert wurde „Black Dawn“ im Studio von MARDUK-Trommler Lars Broddesson, der aufgrund eines Besetzungswechsels auch gleich das Schlagzeug mit eingehämmert hat, wobei sich alles meistens im Mid-Tempo Bereich bewegt. Der durchaus druckvolle und nicht überproduzierte Sound passt auch ins anständige Gesamtbild.

Dieses Debutalbum ist also folglich keine Neuerfindung des Death/Black Metals, sondern greift auf altbewährte Pfade zurück. Fans von DISSECTION, NECROPHOBIC oder auch WATAIN können hier sicherlich bedenkenlos zugreifen.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ