Connected Hot

Tobias Richwien   29. November 2015  
Connected

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
30. Oktober 2015
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Mit dem Longplayer "Connected" schieben AKA AKA vier Jahre nach dem erfolgreichen ersten Album "Varieté" einen ganz neuen Release in die Pipeline der elektronischen Tanzmusik. Daran mitgearbeitet hat natürlich wieder Thalstroem, bereits aus den Live-Auftritten der letzten Jahre gut bekannt.
Generell ist dieses Album gezeichnet von Kooperationen und gemeinsamer Schaffenskraft. Das zeigt sich allein in drei Titeln, die gemeinsam mit Northern Lite eingespielt wurden. Des Weiteren sind Plexus, Chasing Kurt und Umami zu hören. Also ein enormes Aufgebot von hervorragenden Künstlern, die für ein großes Klang- und Musikspektrum sprechen.
Allerdings liegt hier auch eine deutliche Schwäche des Albums, welches seine Innovationskraft vornehmlich aus dem Gesang in den Tracks zu ziehen versucht. Es lässt sich nur schwer eine eindeutige Linie, ja ein Schriftzug erkennen. Hört man die Tracks zum ersten Mal und wüsste man nicht, dass es Releases von AKA AKA & Thalstroem sind, dann würde man nämlich genau auf Namen wie Northern Lite oder Gene aus dem Gesang des Namens Kalkbrenner tippen.
Trotzdem handelt es sich um 14 solide Titel, von denen als Hörprobe besonders True (with Chasing Kurt) und Take my time (mit Northern Lite) zu empfehlen sind.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ