Die Physiker Hot

Nico Steckelberg   30. November 2015  
Die Physiker

Rückentext

Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur. Eine Originalproduktion des SRF aus dem Jahre 1963.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich als Jugendlicher zum ersten Mal Kontakt zu den Werken von Friedrich Dürrenmatt hatte. Im Deutschunterricht nahmen wir damals „Die Physiker“ durch – als Komplettanalyse von vorn bis hinten seziert. Natürlich könnte ich für die Rezension des gleichnamigen Hörspiels mal in meinen alten Unterlagen nachsehen, sofern sich das Papier noch nicht unter den Fingern auflöst. Doch spannenderweise erkenne ich heute beim Hören der Geschichte wesentlich mehr Seitenhiebe auf Weltpolitik, Philosophie und Ethik als ich es damals vermochte. Dürrenmatts Komödie – es ist im Grunde bereits eine Groteske – spielt in einer Irrenanstalt. Es gibt bereits den zweiten Mord an einer Pflegekraft. Alle handeln so, wie man es von ihnen erwarten darf, seiner Rolle entsprechend. Die Irren sind verdammt verrückt, die Anstaltsleitung zielstrebig und bierernst, der Kommissar wissbegierig und die Oberschwester streng. Fast wie aus dem Bilderbuch. Doch dann plötzlich lüften sich die wahren Motive der Figuren – und mehr als einmal findet sich der Hörer in einem Story-Twist wieder. Was zunächst witzig wirkt, bleibt einem beim näheren Betrachten im Halse stecken.

Das Hörspiel des Schweizer Radios und Fernsehens aus dem Jahr 1963 ist natürlich für heutige Hörspiel-Ohren etwas antiquiert. Es orientiert sich eher an den Theateraufführungen des Werks. Dennoch wird dem Hörer schnell klar, wie genial Dürrenmatts Plot ist und wie durchdacht die Dialoge konzipiert sind.

Wer diesen Klassiker einmal selbst hören mag: „Die Physiker“ erscheint auf 2 CD bei Diogenes. Empfehlenswert auch für alle Schüler, die keine Lust haben, den Text selbst zu lesen. ;) Ich hätte mich damals gefreut!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ