Der Besuch der alten Dame

Der Besuch der alten Dame Hot

Michael Brinkschulte   19. März 2016  
Der Besuch der alten Dame

Hörspiel

Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Claire Zachanassian kehrt als steinreiche Frau in ihr Heimatdorf Güllen zurück, wo ihr einst das Herz gebrochen und die Ehre geraubt wurde. Nun will sie sich rächen und bietet der Güllener Bevölkerung eine Milliarde dafür, dass ihr damaliger Liebhaber Ill für sein Vergehen mit dem Tod bestraft wird. Ein Angebot, das die Bürger entrüstet zurückweisen. Zunächst.
 
Eine Originalproduktion des BR aus dem Jahre 1957.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Mehr als 20 Sprecher sind an der 104 Minuten langen Produktion beteiligt. Sie setzen Dürrenmatts bekanntes Stück unterstützt von passenden Geräuschkulissen in all seiner Dramatik um.
Begleitet wird die auf zwei CDs in einem Digipack gelieferte Hörspielfassung von einem Booklet, das neben der Sprecherliste und der Kapitelaufstellung auch den ergänzenden Text ‚Der Triumpf der alten Dame‘ beinhaltet.
Die Track-/Kapitelliste ist auch im Digipack selbst zu finden, ebenso sind dort unter den Trays Zitate nachzulesen. 
  
Resümee:
 
Die Rückkehr der Clair Zachanassian nach Güllen als inzwischen reichste Frau der Welt, wird von der Bevölkerung dringend und mit Spannung erwartet. Doch entgegen der vorbereiteten Empfangssituation am Bahnhof der nächsten Großstadt, in der der Fernzug normalerweise hält, landet die alte Dame durch das Ziehen der Notbremse direkt in ihrem alten Heimatort. Die Bevölkerung ist überrascht. Als dann die Aufforderung zur Ermordung Ills folgt, will niemand im Ort etwas damit zu tun haben. Und doch: Die Menschen beginnen sich Dinge zu kaufen – die unterschwellige Hoffnung, dass einer die Tat begehen wird, treibt die Menschen an.
Und auch die alte Dame hat vorgesorgt, denn der bisherige Niedergang des Ortes ist ihr Werk. Schon bald stehen die Menschen in Güllen mit dem Rücken zur Wand.
 
Dürrenmatt, der sein Stück als ‚Tragische Komödie‘ bezeichnet und geschrieben hat, kommt in dieser Hörspielfassung in all seiner Tragik daher. Das Lachen bleibt dem Hörer eher im Halse stecken.
 
Ein äußerst gelungenes Hörspiel, das zeitlos seine Wirkung zeigt.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ