Arthur Miller - Die Hörspiel-Edition

Arthur Miller - Die Hörspiel-Edition Hot

Michael Brinkschulte   22. April 2015  
Arthur Miller - Die Hörspiel-Edition

Rückentext

Arthur Millers berühmteste Werke in legendären Hörspielfassungen

Er war einer der bedeutendsten Dramatiker Amerikas, seine Theaterstücke wie ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ oder ‚Hexenjagd‘ wurden weltberühmt und mit Schauspielstars verfilmt. Seine Ehe mit Marilyn Monroe katapultierte ihn in die Klatschspalten der Magazine. Dennoch behielt er seinen unbestechlichen Blick auf die amerikanische Gesellschaft und entlarvte den American Dream mit Figuren als Illusion, die bis heute gültig sind.

Mit einem O-Ton des Autors.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

In einer Box präsentiert der Hörverlag 11 CDs mit acht Hörspielen, sowie auf der letzten CD einer Lesung von Athur Miller, der einen Teil seines ‚Death of a Salesman‘ darbietet. Die Hörspiele, die sämtlich von Radiosendern produziert wurden, stammen aus den Jahren 1950 bis 2001. Entsprechende des Alters ist zum Teil die Tonqualität etwas schwankend in der Lautstärke, ansonsten ist die Qualität durchweg hoch.
Die in einzelnen bedruckten mit Rückentext versehenen Papphüllen untergebrachten Hörspiele, sind:

CD 1: Brennpunkt
CD 2 + 3: Alle meine Söhne
CD 4: Tod eines Handlungsreisenden
CD 5 + 6: Hexenjagd
CD 7: Der Preis
CD 8: Eine Art der Liebe
CD 9: Clara
CD 10: Mister Peters´ Verbindungen
CD 11: Death of a Salesman (O-Ton Arthur Miller – Lesung)

Begleitet werden die Hörspiele von einem ausführlichen Booklet, das mit rund 50 Seiten schon fast Büchlein genannt werden kann. Enthalten sind Eine Zeittafel zum Leben und Schaffen Millers, das Essay ‚Hexenjagd in der Geschichte‘ von Arthur Miller, sowie Informationen zu den einzelnen Hörspielen und einzelnen Sprechern.


Resümee/Abschlussbewertung:

Arthur Miller war einer der kritischsten Autoren bzw. Dramatiker Amerikas. Schon mit seinem Drama ‚Brennpunkt‘, dessen Original 1945 erschien, setzt Miller Akzente, indem er sich mit Antisemitismus in Amerika auseinandersetzt. In allen weiteren Stücken, ob ‚Tod eines Handlungsreisenden‘, ‚Hexenjad‘ oder ‚Alle meine Söhne‘, greift Miller Situationen auf und hält der Gesellschaft den Spiegel vor. In sämtlichen vorliegenden Hörspielen zeigen sich die dramaturgischen Nuancen Millers, die von unterschiedlichen, aber immer hochkarätigen Sprechern als Hörspiel umgesetzt werden.
Bekannte Stimmen von Hans Paetsch über Peter Fricke, Peter Frankenfeld, Felix von Mannteuffel bis Heinz Drache oder Matthias Habich bringen die dramatischen Inhalte zu Gehör und werden, wie in Radiohörspielen üblich, dezent partiell durch Geräusche und Musik unterstützt, die Stimmen stehen durchweg im Fokus.

Die vorliegende Sammlung stellt eine hochkarätige Sammlung dar, die zum Glück die einzelnen Hörspielfassungen aus den Archiven der Radiosender, die dort zum Teil mehr als 60 Jahre schlummerten, endlich wieder zu Gehör bringt.

Literaturhörspiele in Bestform und vor allem nah am Original!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ