...und die elf Geschworenen

...und die elf Geschworenen Hot

Nico Steckelberg   17. Februar 2013  
...und die elf Geschworenen

Rückentext

Lady Bedfort ist völlig aus dem Häuschen, als sie der Crown Court in Exeter zur Geschworenen beruft. Andrew Clarkson soll den Spirituosenladen der Singhs überfallen und die Inhaberin kaltblütig ermordet haben. Die Faktenlage scheint eindeutig, nur Lady Bedfort hat noch Zweifel an der Schuld des jungen Mannes. Als es ihr nicht gelingt, die anderen Geschworenen auf ihre Seite zu ziehen, wendet sie sich trotz aller Verbote an Inspektor Miller. Er soll auf eigene Faust ermitteln und verhindern, dass ein Unschuldiger für viele Jahre hinter Gitter muss…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Ein Gerichtsthriller – das ist er also, der sechzigste Fall der Lady of Crime Bedfort. Diesmal wird sie in die Jury eines Strafprozesses berufen. Währen die meisten anderen Geschworenen den Ausführungen der Staatsanwaltschaft folgen, hegt Lady Bedfort Zweifel. Und das zurecht, wie sie im Laufe des Falls herausstellen soll. Doch die Ermittlungen erweisen sich als kompliziert, darf sie als Geschworene während des Prozesses keinen Kontakt zu Außenwelt aufnehmen, soweit es um den Fall an sich geht.

Ganz ohne großes Tamtam wird die Folge 60 präsentiert. Gut geschrieben und mit einem zwar vorhersehbaren aber ansprechenden Spannungsbogen. Ich fühlte mich an eine vergleichbare Episode der TV-Serie „Monk“ erinnert.

Es sind einige Sprecher mit dabei. Neben der Stammbesetzung hören wir diesmal Bert Franzke, Jaron Löwenberg, Thomas Petruo, Rainer Fritzsche und viele andere. Der Soundtrack ist angenehm unaufdringlich und lässt der Story und ihren Sprechern den Vorrang.

Solide Krimikost für alle, die mehr Wert auf Ermittlungslogik als auf Actionszenen legen.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ