... und das Fußballphantom

... und das Fußballphantom Hot

Nico Steckelberg   06. Mai 2012  
... und das Fußballphantom

Rückentext

Das Fußballstadion brodelt. Die Los Angeles Hawks spielen gegen die Philadelphia Tornados um den amerikanischen Highschool-Meisterschaftstitel. Peter gerät durch eine Fehlvermittlung zufällig in ein fremdes Handygespräch. Was er mithört, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Unversehens müssen die drei ??? einem gefährlichen Erpresser das Handwerk legen. Werden sie die seltsamen Rätsel des Fußballphantoms lösen können? Sie müssen. Das Leben eines Menschen draußen auf dem Spielfeld hängt davon ab.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Jaaaa, 2012 ist EM-Jahr, und was heißt das? Genau! Fußballfolgen in beliebten Detektivhörspielserien! Nach „Fußball-Gangster“, den „verdeckten Fouls“, „Die sieben Tore“ (… äh, ach nein, die hatten gar nichts mit Sport zu tun…), „Fußball-Fieber“, der „Fußball-Falle“, dem Dreifach-Buchband „Fußballfluch“ und dem „Fußball-Alarm“ bei den drei ??? Kids treibt nun das „Fußballphantom“ sein Unheil in Rocky Beach.

Justus, Peter und Bob sind bei einem Fußballspiel. Peter möchte gern seinen Freund Jeffrey anrufen und wird offenbar falsch vermittelt. So bekommt er ein Telefonat zwischen einem Erpresser und dem Vater eines der Fußballspieler aus dem Match mit. Um seinen Sohn nicht zu gefährden muss er Rätsel lösen. Die drei ??? heften sich an seine Fersen, immer darauf bedacht nicht durch den unbekannten Anrufer entdeckt zu werden, der den Vater scheinbar auf Schritt und Tritt überwacht.

Das Positive an diesem Fall: Das Nah-Echtzeit-Feeling ist einmal wieder eine erfrischende Erzählweise für einen Drei-???-Fall. Der Fall ist auch in gewisser Weise spannend, die Konstellation, dass weder Täter noch Opfer wissen, dass die drei Detektive live mit an dem Fall dran sind, hat großen Charme … selbst wenn man bedenkt, dass der Einstieg in den Fall durch einen reinen Zufall zustande kam. Aber dann ist da die Sache mit den Rätseln und man denkt automatisch als Stammhörer: NEIN! Bitte nicht schon wieder eine halbherzige Rätselfolge! Es hat doch so angenehm außergewöhnlich angefangen. Und von da an wirkt es extrem zusammenkonstruiert. Die Auflösung ist selten weit hergeholt. Das ist sehr schade. Denn ich hatte am Anfang den Eindruck, dass „Fußball-Phantom“ es schaffen kann, das Sportthema prima in einen neuen, innovativen Fall zu integrieren. Das Ende macht es kaputt.

Die Sprecher sind gut (Witzig: Gastauftritt von Sportkommentator Ulli Potofski und Drei-Fragezeichen-Produktmanagerin Corinna Wodrich). Die Soundmischung ist schwierig. Oft kann man die Dialoge am Telefon nicht richtig verstehen wegen der vielen anderen lauteren Hintergrundgeräusche (Stadionlärm etc.). Zudem wirken die Gesprächspausen etwas unnatürlich (Dialog am Telefon beginnt erst wenn Dialog im Vordergrund beendet ist, obwohl beide komplett inhaltlich getrennt sind). Die Musik passt hingegen gut und harmoniert ganz gut mit der Story.

Fazit: Interessanter Einstieg, vermasselter Schluss.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ