Feuerengel Hot

Michael Brinkschulte   04. November 2012  
Feuerengel

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
4
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine Reihe von Brandanschlägen versetzt ganz Dresden in Angst und Schrecken. Als die neueste Tat des Feuerteufels erstmals Todesopfer fordert, wird die junge Brandermittlerin Livia Krämer mit dem Fall betraut. Gemeinsam mit dem Chef der Dresdner Feuerwehr geht sie den Hinweisen nach und folgt einer ersten Spur sogar in die eigenen Reihen. Doch der geheimnisvolle Brandstifter scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Ihre Ermittlungen führen Livia schließlich in die ostdeutsche Vergangenheit – direkt in die Geheimarchive der Stasi. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Nana Spier bringt in der Hauptrolle dieses Hörspiels ihr Können gut zur Geltung. Ebenso auch die weiteren Sprecher, deren Namen bis in die kleinste Rolle wohl bekannt scheinen. Neben den Sprechern wird durch Sound und Musik die Spannung angereichert. Am Ende der Folge steht Als Bonus der Song ‚A certain end‘ von der Band ‚Vanguard‘.
Das Booklet ziert ein interessantes Coverbild, das auf inhaltliche Aspekte des Hörspiels verweist. Das Booklet selbst ist mit mehreren Seiten bestückt, die neben der Sprecherliste Verweise auf weitere Veröffentlichungen beinhalten. Unter dem Tray findet der Hörer die Trackliste zum Hörspiel. Auch hier wird ein graphischer Verweis auf das Hörspiel gelungen umgesetzt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Der Feuerteufel geht um. Es brennen Gebäude und Polizei und Feuerwehr stehen von einem unlösbaren Fall. Ein Todesopfer sorgt dafür, dass eine weitere Ermittlerin eingebunden wird, die Licht ins Dunkel bringen soll. Sie beginnt ihre Arbeit und stößt auf eine Spur. Doch als sie tiefer bohrt wird ihr Engagement torpediert.

Das Hörspiel bietet spannende Unterhaltung, die vor allem auch auf die guten Sprecher baut. Die Story an sich folgt einem Schema, das für geübte Krimifans schnell durchschaubar wird. Trotzdem unterhält auch diese Folge der Reihe wieder bestens. Wer genau hinhört, der stellt fest, dass Rückbezüge zur vorhergehenden Folge in den Nachrichten eingebunden wurden. Solche Detailverliebtheit in der Produktion zeigt, ein durchdachtes Konzept, das in sich stimmt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ