Grausame Zustände Hot

Annika Lange   03. April 2010  
Grausame Zustände

Rückentext

»Du hockst da, als hätte dir einer die Wurst vom Brot geklaut.« »Tja, wir hatten doch diesen tollen Gig für unsere Band ergattert, aber der muss nun leider ausfallen!« »Wieso? Will euch keiner hören?« »Hey, das ist nicht lustig, ok? Nein, Kevin liegt im Krankenhaus. Und ohne Schlagzeuger wird´s halt schwierig.«
Was ist mit Kevin passiert? Welche Rolle spielt die Bürgerinitiative Pro Hund und
welche das Tierheim Sonnenberg? Der zweite Fall der Alster-Detektive ist eine harte Nuss. Aber als Johanna und ihre Freunde die Fakten einmal zusammentragen, lässt die Geschichte ihrem Freund, dem Abgeordneten Strasser, keine Ruhe mehr. Außergewöhnliche Zustände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Zur Story:

Die Alsterdetektive bestehen aus eine Gruppe von Freunden, die gemeinsam gegen Ungerechtigkeiten vorgehen.

Marek (13) ist gebürtiger Pole und bereits seit seinem 3. Lebensjahr in Deutschland. Er geht mit den anderen in eine Klasse. Er hat eine 7-jährige Schwester, Justina, auf die er manchmal aufpassen muss. Sportlich begeistert er sich vor allem für Fußball und Schwimmen und mit seinem Mountainbike macht er gerne Radtouren. Seit kurzem lernt er Taekwondo und vernachlässigt manchmal leider die Schule etwas. Sprachen wie Englisch und Latein liegen ihm dabei noch besser als Mathematik.

Lukas (14) wohnt mit seinen Eltern neben Konstanze, die mit ihrem Bruder Konstantin bei ihrer Mutter lebt. Die zwei kennen sich schon immer und er mag Konstanze heimlich.
Er bastelt gerne und geht nie ohne sein Multifunktionstaschenmesser aus dem Haus. Er kann Dinge reparieren und liebt Modellschiffe, die er selbst baut und die dann den Schwimmtest auf der Alster bestehen müssen.

Koko (13) heißt eigentlich Konstanze und wohnt mit ihrem älteren Bruder Konstantin und ihrer allein erziehenden Mutter neben Lukas. Die Mutter ist berufstätig und hat nicht so viel Zeit für ihre Kinder. Dafür verbringt Koko viel Zeit bei ihren geliebten Opa Jost auf dem Hausboot. Sie hat kurze, blonde Haare, ist sportlich und liest sehr gerne. Für gute Noten muss sie nicht viel tun und hilft ihren Freunden daher bei Lernproblemen. Mit Computern kennt sie sich bestens aus.

Johanna (13) ist die Neue in der Klasse. Sie ist mit ihren Eltern erst vor kurzem nach Hamburg gezogen. Dort haben ihre Eltern ein Restaurant eröffnet. Sie trägt bei jedem Wetter schwere Stiefel, hat mehrere Piercings und steht auf Heavy Metal Musik. Ihr äußeres Erscheinungsbild ist etwas anders. Trotzdem liebt sie Tiere, wie ihre zahme Ratte Filippo. Johanna hat lange, dunkle Haare, von denen man aber meist nicht viel sieht, weil sie gerne ausgefallene Kopfbedeckungen trägt. Über ihre heimliche Liebe Konstantin schweigt sie.

Im zweiten Abenteuer der Alsterdetektive geht es um Kampfhunde in Hamburg. Kevin, der Freund von Kokos Bruder Konstantin, ist von einem Kampfhund im Beisein des Besitzers angefallen und gebissen worden. Er hat schwere Verletzungen davongetragen und musste ins Krankenhaus. Koko erfährt durch ihren Bruder davon und ist sofort sehr interessiert. Leider konnte der Hundehalter bisher nicht ermittelt werden, aber die Alsterdetektive nehmen sofort die Ermittlungen auf. Dabei stoßen sie dank den Beobachtungen einer älteren Dame auf ein sonderbares Tierheim und erfahren von der Bürgerinitiative „Pro Hund“. Was geht hier vor und können die armen Hunde artgerecht untergebracht werden?

Sprecher/Sonstiges:

Johanna: Jodie Blank kann man in der Eddie-Murphy-Komödie „Mensch, Dave“
(2008) ebenso hören wie in dem dramatischen Film „Pathfinder - Fährte des Kriegers“
(2007), in dem es um die fiktiven Auseinandersetzungen zwischen Wikingern und
Indianer im Amerika vor der Entdeckung durch Kolumbus geht. Weiterhin übernahm
sie auch eine Synchronrolle für die erste Staffel der US-amerikanischen Serie
„Californication“.

Koko: Shirin Westenfelder war u.a. eine der deutschen Stimmen in “Die
Geheimnisse der Spiderwicks” (208) sowie in der Serie “Gilmore Girls”.
Lukas: Daniel Claus war bereits im Kino in Filmen wie „Die Drei??? – Das
Geheimnis der Geisterinsel“ (2007) als Bob Andrews, gespielt von Cameron
Monaghan, zu hören.

Marek: Sebastian Kluckert, lieh seine Stimme zum Beispiel 2008 in der Produktion
„Akte X. Jenseits der Wahrheit“ einem der Akteure.

Opa Jost / Erzähler: Jochen Schröder spielte als Schauspieler in Fernsehserien wie
„Tatort“, „SOKO 5113“, „Die Wicherts von nebenan“ und „Liebling Kreuzberg“ oder in
der „Schwarzwaldklinik“ – dort z.B. als der Zivildienstleistende Mischa. Als Sprecher
kann man ihn in vielen sehr unterschiedlichen Rollen hören - von der Kleinkinderserie
„Bibi Blocksberg“ bis hin zu unheimlichen Stoffen wie „Dracula“ und „Frankenstein“.

Bürgerschaftsabgeordneter Jörg Strasser: Jens Wawrczeck lebt als Schauspieler,
Regisseur, Synchronsprecher und Autor in Hamburg Seine schauspielerische
Ausbildung erhielt er in Hamburg, New York und Wien. Seit 1990 spielt er regelmäßig
Theater, u.a. am Ernst Deutsch Theater in Hamburg. Als Hörspielsprecher war er in
so unterschiedlichen Rollen zu hören wie Josef Goebbels, Jesus Christus, Baudolino,
Bonpland (Die Vermessung der Welt) oder als Mörder in Truman Capote’s
„Kaltblütig“. Jens Wawrczeck produziert selbst Hörbücher, unter anderem
Interpretationen der Märchen von Hans Christian Andersen. In der Hörspielserie "Die
drei???" spricht er seit Serienstart den zweiten Detektiv, Peter Shaw.

Wie man sieht handelt es sich um bekannte Sprecher, die allesamt tolle Arbeit leisten. Auch in den Gastrollen können die Sprecher überzeugen. Die CD beinhaltet eine Gesamtspieldauer von ca. 57 Minuten.

Hier sind Informationen zur Kommunalpolitik und Hinweise des aktuellen Falls spannend kombiniert und der Hörer erfährt ganz nebenbei was Ausschüsse sind oder wie eine Bürgerinitiative funktioniert.

Unter www.alster-detektive.de gibt es weitere Informationen zum Projekt der Alsterdetektive. Weitere Folgen sind geplant.

Fazit:

Auch die zweite Folge der Alsterdetektive weiss zu überzeugen und bietet interessante Unterhaltung.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ