Emerald Hot

Astrid Daniels   23. Februar 2013  
Emerald

Rückentext

Die Geschwister Kate, Michael und Emma wurden als Kleinkinder von ihren Eltern getrennt. Auf dem Weg in ein neues Waisenhaus landen sie in dem Herrenhaus des geheimnisvollen Dr. Pym. Dort erfahren die drei, dass sie ein magisches Buch finden müssen, wenn sie ihre Eltern jemals wiedersehen wollen. Auf ihrer Suche treten die Kinder gegen finstere Gegner an, stoßen auf unerwartete Verbündete und beginnen, das Geheimnis ihrer Familie zu lüften.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Gleich zu Beginn knistert die Luft vor Spannung. Spätestens beim Einsetzen der von Wanda Thot zauberhaft gesungenen Märchenmelodie, die als Titellied dient, wird auch der letzte Hörer in den Bann gezogen.
Die drei Geschwister landen in einem Waisenhaus, das in einem alten Haus angesiedelt ist. Als sie dieses durchsuchen, passieren merkwürdige Dinge. Es scheint fast so, als wäre ein Hauch von „Narnia“ und „Harry Potter“ in „Emerald“ geraten.

Das Buch Emerald ist mächtig. Mutig begeben sich die Geschwister Emma, Kate und Michael auf die Suche, um das Geheimnis ihrer Familie zu lüften. Schnell stellt sich für sie heraus wer auf ihrer Seite steht.
Es treten aus Film und Fernsehen bekannte Stimmen wie etwa Brigitta Assheuer und Andreas Fröhlich auf. Das Zusammenspiel der Sprecher ist gut inszeniert und durch die Vielzahl an Sprechern sehr abwechslungsreich.

Das Hörspiel ist auf 2 CDs mit einer Laufzeit von insgesamt 147 Minuten verteilt. In Buchform ist „Emerald“ bereits im Jahre 2011 erschienen. Das im Dezember 2012 erschienene Hörspiel ist ein Hörvergnügen für die gesamte Familie.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ