Zombies im Orient-Express (2/2)

Zombies im Orient-Express (2/2) Hot

Michael Brinkschulte   28. April 2012  
Zombies im Orient-Express (2/2)

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
2
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Larry Brent alias X-RAY-3 und seine Kollegen fahren im Orient-Express Richtung Budapest. Ihre Mission: Die Machenschaften des neuen Earl of Gainsborough zu vereiteln und die Menschheit vor Schaden zu bewahren. Wird es den PSA-Agenten gelingen ihre Gegner aufzuhalten und die Menschen zu retten? Die Situation spitzt sich dramatisch zu, und Larry Brent sieht sich mit dem Tod konfrontiert. Der Zug wird zum rollenden Sarg! Gibt es noch eine Rettung für die PSA-Agenten? Larry Brent weiß, dass er keine Chance hat, seine Mission erfolgreich zu beenden. Doch wenn er versagt, stürzt die Welt ins Chaos!

Der Wettlauf mit der Zeit beginnt…!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die Fortsetzungsfolge der neuen Larry Brent-Serie bietet zu Beginn eine Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse, was auch denjenigen den Einstieg ermöglicht, die Folge 1 nicht gehört haben.
Mehr als 21 Sprecher sind an der Produktion beteiligt, darunter in Nebenrollen bekannte Stimmen von Udo Schenk, Marius Claren, Nana Spier uvm.
Das Booklet bietet wie schon bei der ersten Folge ein Wendecover mit neuem und altem Cover vom Heftroman. Im Innern des Booklets sind die Sprecher mit ihren Rollen verzeichnet.

Soundgewand und Musik bringen die Spannung zum Kochen und unterstützen die Sprecherleistungen von der ersten bis zur letzten Minute auf hohem Niveau.


Resümee/Abschlussbewertung:

Larry Brent steigt in den Orient-Express und ist dabei zusammen mit seiner Geliebten Clair Feenler unterwegs, die das Herz des Agenten erobert hat. Zusätzlich sind auch Morna Ulbrandson und Iwan Kunaritschew mit an Bord. Was sich dann plötzlich entwickelt, lässt das Blut in den Adern gefrieren und es kommt zu Situationen, die Larrys Leben für immer verändern werden…

Bestens mit der ersten Folge verknüpft, setzt dieses Hörspiel die bisherigen Geschehnisse fort. Dabei gelingt es dem Produktionsteam durch geschickte Einbindung von Informationen aus alten Larry Brent Romanen die Figur des Agenten immer mehr zu charakterisieren. So wird dem ‚Neuhörer‘ durch ein Gespräch über Larrys Erlebnisse, die seinen Weg zur PSA nach sich zogen, ein Rückblick auf ‚Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus‘, den ersten Roman von 1968, gewährt.

Der Neustart von Larry Brent mit der Doppelfolge, deren zweiten Teil dieses Hörspiel bildet, ist emotional, mitreißend und macht Lust auf mehr. Für den kommenden Herbst ist schon eine weitere Folge angekündigt und so heißt es nun für die Fans, dass es nicht mehr allzu lang sein wird, bis es weiter geht.

Mein Glückwunsch an die Hörspielmacher und der hoffentlich in Erfüllung gehende Wunsch, dass die Serie lange fortgesetzt wird, Romanvorlagen gibt es ja genug. Denn als Fan von Dan Shocker möchte ich nicht noch einmal ein Fiasko mitbekommen wie das der auf 125 Folgen angekündigten Macabros Neuauflage, bei der dann leider nach fünf Folgen Schluss war. Aber das ist eine andere Geschichte…

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ