Der Anschlag Hot

Michael Brinkschulte   29. Juni 2011  
Der Anschlag

Hörspiel

Folge Nr.
10
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

„Zum ersten Mal seit langer Zeit spürte er, wie der Wunsch nach einem normalen Leben in ihm aufkeimte. Ein Leben fernab von dem Wahnsinn, mit dem sich Don fast täglich konfrontiert sah. Zum ersten Mal sehnte er sich nach der Zeit zurück, als er nur ein Agent unter vielen war – und nicht der Auserwählte, wobei er keine Ahnung hatte, was das überhaupt bedeutete. Noch nicht.“

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Spannungsgeladen setzt Oliver Döring mit Hilfe von 28 Sprechern diese Folge des Psycho-Cops um. Die Sprecherliste liest sich bis in die kleinsten Nebenrollen, denen nicht einmal ein Rollenname zugeordnet ist überzeugend großartig besetzt. Sound und Musik geben wie gewohnt den passenden Schliff.
Im Booklet findet sich neben der Sprecherliste eine Aufstellung der bisherigen Folgen.
Das Coverbild erscheint diesmal recht allgemein gehalten und gibt nicht wie sonst deutliche Hinweise auf die Handlung.

Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Don Harris kommen Zweifel an dem, was er tagtäglich tun muss, würde er doch viel lieber mit seiner Freundin zusammen sein. Doch lange nachdenken kann er nicht, denn es geschehen unglaubliche Dinge. Enge Vertraute erweisen sich als Verräter, gewohnte Strukturen brechen zusammen und eine neue Mitspielerin erscheint auf dem Plan, die, wie sich heraus stellt, mit Don verwandt ist.
Eine gelungene Folge, die mit einem Cliffhanger abschließt und den Hörer hoffen lässt, dass es schnell weiter geht.

Note 2+

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ