Es wird dich rufen

Es wird dich rufen Hot

Michael Brinkschulte   04. März 2012  
Es wird dich rufen

Rückentext

Ein junger Journalist gerät zwischen die Fronten zweier Geheimbünde, dem Mysterium des Heiligen Grals und dem Geheimnis eines Priesters …

Mit Michael Mendel in der Hauptrolle des ‚Jean‘ und weiteren bekannten Stimmen, bietet dieses Hörerlebnis zum gleichnamigen Roman eine besondere Mischung aus klassischem Hörbuch und spannend umgesetzten Hörspieldialogen, die Sie mit auf eine mystische Reise ins Herz dieser außergewöhnlichen Geschichte nehmen wird.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

In einem Schuber befinden sich zwei Digipacks mit jeweils 4 CDs. Schön gestaltet bieten die Digipacks optisch ein ansprechendes Äußeres. An Informationen hapert es leider, denn ein Booklet liegt nicht bei. Im Innern der Digipacks findet sich auch nur eine Sprecherliste, Informationen zum Autor oder andere Hintergrundaspekte werden nicht offengelegt.
Hauptsprecher ist nicht, wie der Rückentext suggeriert Michael Mendl, der die Rolle des Jean in den Hörspielszenen gibt, sondern Helmut Winkelmann, der als Erzähler fungiert und nicht nur Erzählpassagen vorträgt, sondern auch Dialoge. Nur partiell wird der Erzählverlauf mit Hörspielszenen gespickt, die die Erzählpassagen durchbrechen. Die Mischung bietet spannende Unterhaltung und lässt die Atmosphäre des Romans verstärkt wirken.
Insgesamt sind sechs Sprecher an dieser Produktion beteiligt.

Resümee/Abschlussbewertung:

Als Mike, seines Zeichens Journalist, von einem Mann etwas übergeben wird, beginnt eine Geschichte, die Mike sich niemals hätte träumen lassen. Er wird hineingezogen in eine mysteriöse Szenerie, die ihn nach Frankreich reisen lässt. Dort angekommen trifft er auf unterschiedliche Personen, die zum Teil nicht sind, was sie zu sein scheinen. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Hier inszeniert Simon Cross einen Mystery Roman, der zu unterhalten weiß, jedoch auch einige Länge aufweist. Die Hörbuch-/Hörspielfassung setzt den Roman ansprechend und zeitweise fesselnd um.
Nicht erst seit Dan Brown steht der Heilige Gral und Rennes le Château im Interesse der Literatur. Mit dem vorliegenden Roman wird ein neues Kapitel geschrieben, das sowohl geschichtliche Realität aufgreift, als auch fiktive Aspekte mit einbindet. Und wieder geht es um das Schicksal der Menschheit.
Kein wirklich neues Konzept, aber recht gut umgesetzt.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ