Auschwitz - Topographie eines Vernichtungslagers

Auschwitz - Topographie eines Vernichtungslagers Hot

Michael Brinkschulte   06. Juni 2015  
Auschwitz - Topographie eines Vernichtungslagers

Hörbuch

Untertitel
Überlebende berichten
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3

Rückentext

Auschwitz-Überlebende berichten

Um die Nazi-Verbrechen zu dokumentieren, führte der ehemalige Lagerhäftling Hermann Langbein bereits wenige Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zahlreiche Interviews mit anderen Überlebenden. Detailliert berichten die Zeitzeugen vom Aufbau des Lagers, von Selektionen, der Arbeit der Lagerärzte, der Vernichtung in Gaskammern, von Krematorien und dem Schicksal inhaftierter Kinder.
Das Feature, das bereits 1961 in Zusammenarbeit mit H.G. Adler entstand, ist ein einzigartiges Zeitdokument über die Vernichtungsmaschine Auschwitz und die Systematik, mit der Juden von den Nationalsozialisten getötet wurden. Jahrzehntelang lag diese herausragende Produktion im Archiv des WDR und wurde nun – 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz – wiederentdeckt. Ein sensationeller Fund, der durch die Qualität seiner Originaltöne besticht.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Wie ist das Hörfeature umgesetzt?

Auf drei CDs sind über 170 Minuten Spielzeit untergebracht. Diese CDs beinhalten ein Feature, das auf sowohl auf Original-Tondokumente zurückgreift, wie auch auf Zeitzeugnisse, die von Schauspielern eingesprochen wurden.
Begleitend zum im Digipack untergebrachten Hördokument findet sich ein Booklet, das in Wort und Bild ergänzende Angaben zum Tondokument, zu H.G. Adler, Hermann Langbein sowie weiteren Zeitzeugen bereithält.
Eine Zuordnung der Inhalte der CDs durch eine Trackliste fehlt leider.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die Intensität dieses Features, das die Geschehnisse im Vernichtungslager Auschwitz aus den Interviews mit Überlebenden wiedergibt, schockiert und rüttelt auf.
70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz werden so den nachfolgenden Generationen die Geschehnisse im Vernichtungslager detailliert dargelegt.
Beginnend mit Bedingungen bei der Aufnahme ins Lager über die Qualen, die die Gefangenen zu erleiden hatten sowie die Erschießungskommandos, kommen auch die Organisation und Umsetzung der Massenmorde zur Sprache. Zudem werden die Situationen von Kindern beleuchtet, die die Vernichtung ihrer Familien miterleben mussten und immer selbst in der Gefahr schwebten auch selektiert zu werden.

Ein Hörbuch, das nicht nur ein Zeitzeugnis darstellt, sondern einmal mehr aufzeigt, wie wichtig es ist, dafür zu sorgen gegen das Vergessen zu arbeiten! Dies wird auch durch die im Digipack abgedruckten Zitate zusätzlich verdeutlicht.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ