Mein stilles Lied

Mein stilles Lied

Nico Steckelberg   06. Juni 2020  
Mein stilles Lied

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Bekannt ist Else Lasker-Schüler vor allem durch ihre Liebeslyrik und ihre religiösen Gedichte. Sie hat jedoch nicht nur schöne, kunstvolle und sprachgewaltige Lyrik verfasst, ihr Werk umfasst neben Dramen und Essays auch etliche Prosastücke und Zeichnungen. Else Lasker-Schüler kombiniert eine sinnbildliche Sprache mit gewagten Wortspielen und phantastischen sowie religiösen Elementen und ihr Werk ist sehr autobiografisch geprägt. Sie stand im Zentrum des künstlerischen Aufbruchs und war u. a. mit Georg Trakl, Gottfried Benn und Franz Marc in Kontakt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Schreitet man heute durch Wuppertal und seine kulturellen Einrichtungen, so wird man um zwei Namen schwer herumkommen. Der eine ist der Unternehmer und Gesellschaftstheoretiker Friedrich Engels, der 1820 in Barmen geboren wurde. Und die andere Person ist die 49 Jahre nach ihm, nur wenige Kilometer entfernt in Elberfeld geborene deutsch-jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler.

Während Engels gegen Ende seines Lebens den drohenden Ersten Weltkrieg vorausahnte, erlebte Lasker-Schüler gleich beide. Schon 1933 emigrierte sie nach Zürich und verließ damit Deutschland angesichts der zunehmenden Gewalt gegen jüdische Menschen. Zuvor, im Jahr 1927,  hatte sie ihren Sohn Paul an die Tuberkulose verloren. Schwere Schicksalsschläge, mit denen sie fertigwerden musste. Und das tat sie mit dem Schreiben von Gedichten und Essays, fand Kraft in der Religion. Ihren Glauben ließ sie oft in ihre Texte mit einfließen.

Ihre Sprache ist sehr bildreich, es ist sehr anregend, ihren Worten zu folgen und die Fantasie Bilder zum Gehörten erzeugen zu lassen. Einige ihrer Gedichte finden sich in dem Hörbuchband „Mein stilles Lied“ wieder. Gelesen von Julia Nachtmann, die die Gedichte ruhig und besonnen vorträgt. Genauso, dass sie ihre Wirkung entfalten können. 

Ein schönes Gedicht-Hörbuch. Und wer einmal nach Wuppertal kommt, findet aktuell im Von der Heydt-Museum die Else Lasker-Schüler-Ausstellung „Prinz Jussuf von Theben“ und die Avantgarde im Rahmen des Programms der Stadt Wuppertal "Meinwärts. 150 Jahre Else Lasker-Schüler".
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ