Der Preis der Treue Hot

Nico Steckelberg   05. August 2015  
Der Preis der Treue

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3

Rückentext

Ein Mann zwischen zwei Frauen, beide möchte er weder verlieren noch verletzen. Eine altbekannte Geschichte und doch im Romandebüt der französischen Autorin Diane Brasseur überraschend neu, frisch, unmittelbar und lebendig, einem Kammerspeil gleich, erzählt. Auf intime und sanfte, niemals voyeuristische Art und Weise spielt Brasseur sehr reizvoll mit gängigen Klischees – betörend und verstörend zugleich. Sehr eindrücklich hat der Starsprecher Ulrich Noethen diesen mitreißenden inneren Monolog für Der Audio Verlag ungekürzt eingelesen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,5

Er hat eigentlich alles: Erfolg im Beruf, eine vorbildliche Familie, eine Frau, die ihn liebt. Und dennoch sieht er in der zwanzig Jahre jüngeren Alix etwas, das er noch nicht hat. Und so beginnt er mit ihr eine außereheliche Beziehung. Alles funktioniert, Alix scheint mit der Situation klar zu kommen, seine Familie ahnt nichts. Und doch sind da die Gedanken, die ihn wahnsinnig machen: Spielt Alix die Zufriedenheit nur? Will sie nicht lieber mehr von ihm als nur diese gelegentliche Beziehung? Denkt sie daran, wie er mit seiner Frau schläft? Ahnt seine Frau etwas von seiner Geliebten?

Diane Brasseur schafft mit „Der Preis der Treue“ ein höchst interessantes Psychogramm eines Mannes, der sich selbst in eine Situation hinein manövriert hat, in der er sich einerseits sehr wohl fühlt, denn er hat die Fähigkeit zwei Frauen gleichzeitig zu lieben. Gleichwohl ist er viel zu empathisch um das Betrugs-Spiel zu spielen. So befindet er sich immer zwischen den Stühlen und zahlt durch sein entscheidungsunfreudiges Verhalten „den Preis der Treue“, die alles andere ist als Treue.

Der Schauspieler Ulrich Noethen gibt diesem Hörbuch eine fragile und intime Note. Vom ersten Augenblick an fühlt man sich mit dem Protagonisten verbunden, wie verwerflich man selbst dessen Verhalten auch einstufen mag. Das Duo Brasseur / Noethen schafft es, das Thema Ehebruch so emotional in all seinen Facetten auf den Punkt zu bringen, dass man sich unmoralisch fühlt, weil man so viel Mitgefühl für den Ehebrecher aufbringt. Und eigentlich ist er doch der „Täter“, die Person, die den Konflikt erst ausgelöst hat, oder etwa nicht?

„Der Preis der Treue“ ist ein bewegendes, tief gehendes Buch, insbesondere in der vorliegenden Hörbuchfassung, erschienen bei Der Audio Verlag.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ