Kein Feuer kann brennen so heiß

Kein Feuer kann brennen so heiß Hot

Christine Rubel   23. April 2021  
Kein Feuer kann brennen so heiß

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

 Schön ist sie nicht, aber sie kann kochen und anpacken. Deshalb ist Lorina Altenpflegerin geworden und hat mit der Anstellung in der Villa Alsfelder das große Los gezogen. Hier geben sich attraktive Masseure die Klinke in die Hand, und Techtelmechtel entstehen, die besser geheim bleiben sollen. Für Aufregung sorgen ein aufgeschwatzter Pudel und ein zurückgelassenes Baby, die die alte Dame sichtlich neu beleben. Sehr zum Missfallen ihres Großneffen, der aufs Erbe lauert. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Ein Markenzeichen der kriminellen Romane von Ingrid Noll sind die alltäglichen Dinge des Lebens, die irgendwann kräftig aus dem Ruder laufen. Damit kennt sich die Autorin bestens aus - denn Serienkiller lauern nur selten an den Ecken. Dafür gibt es aber Neid, Missgunst, Habgier und Eifersüchteleien zuhauf. So auch in dem Haushalt der halbseitig gelähmten Frau Alsfelder. Die etwas einsame alte Dame lässt auf ihren singenden Masseur nichts kommen. Leider ist er ein notorischer Frauenheld und auch sonst mit einigen Mängeln behaftet. Nicht nur Neuzugang Pudeldame Europa ist froh, als er gegen einen dichtenden Kollegen ersetzt wird. Auch Altenpflegerin Lorina ist ein Glücksfall, denn sie bringt nicht nur wohlschmeckendes Essen ins Haus, sondern auch Schwung, einen Säugling und ein gesundes Misstrauen - und das ist auch gut so. 
Für alle, die gepflegte Kriminalliteratur mögen. Nicht blutrünstig, aber gar nicht so abwegig und mit einer feinen Prise Humor gewürzt. 
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ