Hirschhorn Harakiri

Christine Rubel   22. Februar 2020  
Hirschhorn Harakiri

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Das Fest zum 100-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr nimmt legendäre Ausmaße an – und fatale für den Fellinger. Er hat einen kompletten Filmriss, als ihn der Lechner in seiner Eigenschaft als Ordnungshüter am nächsten Tag aus dem Bett klingelt. Nicht etwa, um den Fellinger zum Frühschoppen abzuholen, sondern um ihn in Gewahrsam zu nehmen: Verdacht auf ein Tötungsdelikt. In der Polizeiinspektion konfrontiert Lechner seinen Spezi mit der Anschuldigung, dem Rosenberger Horst, seines Zeichens Jäger, in der vergangenen Nacht in einem Waldstück ein Hirschgeweih in den Ranzen gerammt zu haben. Ergebnis: Die Beweislast ist erdrückend. Fellinger steht vor seinem schwierigsten Fall – denn er selbst scheint der Täter zu sein!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Das man als Lebensmittelinspektor so seine Feinde hat, wusste der Fellinger schon immer. Aber er selbst ist eigentlich ein friedfertiger Mensch – dacht er zumindest. Leider steht er nach einer durchzechten Nacht unter Mordverdacht und kann sich an nichts erinnern. Irgendetwas ist gründlich schief gelaufen. Stück für Stück bastelt er mit Hilfe seines Freundes Lechner den vorigen Abend zusammen und kommt damit Wilddieben, militanten Umweltschützern, dubiosen Chinesen und Großwildjägern in die Quere. 
Auch der dritte Fall, kongenial von Michael Schwarzmaier gelesen, ist eine gelungene Mischung aus Krimi und Humor. Für Fans von Andreas Föhr und Rita Falk.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ