Ein Elefant für Inspector Chopra

Ein Elefant für Inspector Chopra Hot

Christine Rubel   13. April 2017  
Ein Elefant für Inspector Chopra

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Aussergewöhnliche Mörderjagd in Mumbai

Am Tag seiner Pensionierung stolpert Inspector Chopra gleich über zwei mysteriöse Ereignisse: Das erste ist der rätselhafte Fall eines ertrunkenen Jungen, dessen Tod niemanden zu kümmern scheint. Die zweite Überraschung ist ein Babyelefant. Chopra nimmt sich beider an. Ohne seine Polizeimarke, dafür aber mit tatkräftiger Unterstützung von Elefantenbaby Ganesha, sucht er jeden Winkel Mumbais nach dem Mörder des Jungen ab. Er muss bald feststellen, dass sowohl an seinem Fall als auch an seinem neuen Schützling mehr dran ist, als es auf den ersten Blick scheint. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Inspector Chopra ist ein seltenes Exemplar in Indiens Polizeibehörde, denn er ist integer und unbestechlich. Leider muss er aufgrund eines Herzinfarktes vorzeitig aus dem Dienst ausscheiden. 
Doch was nun? Füße hoch und Kricket schauen ist nicht gerade die Erfüllung seines Lebenstraumes. Und wie es im Leben so spielt, kommt es dazu auch gar nicht. Denn der Tod eines jungen Mannes lässt ihn nicht in Ruhe. So zieht er durch Mumbais Straßen und versucht dem Rätsel auf den Grund zu gehen. Hilfe bekommt er von unerwarteter Seite. Denn sein Onkel schenkt ihm einen jungen Elefanten, der zwar im Mietkomplex seines Hochhauses nur ungern geduldet wird, aber eine sehr besondere Beziehung zu Chopra aufbaut. Ein ungewöhnliches, aber sehr liebenswertes Pärchen, das durch die indische Großstadt zieht, zwischen Traditionen und Moderne, auf der Suche nach Gerechtigkeit. Ein unterhaltsamer Krimi, der durch die Figuren und die Atmosphäre besticht, aber auch spannend ist. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung. Gelesen wird die ungekürzte Lesung von 478 Minuten auf einer MP3 im Pappschober von Pascal Breuer, dem ich sehr gerne zugehört habe.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ