Die Tinktur des Todes Hot

Astrid Daniels   06. Dezember 2020  
Die Tinktur des Todes

Hörbuch

Untertitel
Band 1
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2

Rückentext

Medizinische Experimente und eine schreckliche Mordserie – der Auftakt einer historischen Krimireihe der besonderen Art

1847: Eine brutale Mordserie an jungen Frauen erschüttert Edinburgh. Alle Opfer sind auf dieselbe grausame Weise gestorben. Zur gleichen Zeit tritt der Medizinstudent Will Raven seine Stelle bei dem brillanten und renommierten Geburtshelfer Dr. Simpson an, in dessen Haus regelmäßig bahnbrechende Experimente mit neu entdeckten Betäubungsmitteln stattfinden. Hier trifft Will auf das wissbegierige Hausmädchen Sarah, die jedoch einen großen Bogen um ihn macht und sofort erkennt, dass er ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt. Beide haben ganz persönliche Motive, die Morde aufklären zu wollen. Ihre Ermittlungen führen sie in die dunkelsten Ecken von Edinburghs Unterwelt und nur, wenn es ihnen gelingt, ihre gegenseitige Abneigung zu überwinden, haben sie eine Chance, lebend wieder herauszufinden.

»Parrys viktorianisches Edinburgh wird auf eindringliche Weise lebendig – als Welt des Schmerzes.« Val McDermid

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,8

„Die Tinktur der Todes“ ist ein historischer Kriminalroman, der im Edinburgh des Jahres 1847 spielt. 
Eine Mordserie erschüttert die Stadt; zeitgleich tritt der Medizinstudent Will Raven seine Stelle bei dem gefeierten Geburtshelfer und Arzt Dr. Simpson an. Der Arzt führt regelmäßig Experimente mit neuen Betäubungsmitteln im Selbstversuch und mit Bekannten durch. Schnell kommt die Frage auf wer hier alles dunkle Geheimnisse mit sich herumträgt. 
Es ist der erste Band der Reihe „Die Morde von Edinburgh“. Die Story ist stellenweise etwas langatmig. Die Handlung ist geschickt aufgebaut, so dass die Spannung erhalten bleibt und das Ende nicht gleich vorhersehbar ist. 
Der Sprecher überzeugt, liest angenehm und transportiert die Atmosphäre der Geschichte. Die Aufmachung des Pappschubers, in dem die CDs geliefert werden ist stimmig und passt zu dem Kriminalroman. 
„Die Tinktur des Todes“ ist, abgesehen von den Längen, ein spannender historischer Kriminalroman. Der Hörer bekommt einen guten Einblick in die medizinische Arbeit der Zeit. Manche der Praktiken lassen dem Hörer die Haare zu Berge stehen. 

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ