Die Schattenbucht Hot

Christine Rubel   24. März 2016  
Die Schattenbucht

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung für das Verhalten der 62-jährigen Bäckersfrau, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt ins mecklenburgische Prerow, um nach ihrer Patientin zu sehen. 
Marlene wird scheinbar liebevoll umsorgt. Doch das Verhalten ihres Ehemanns macht Ina stutzig. Keine Sekunde lässt er sie mit Marlene allein, will offensichtlich verhindern, dass sie mit Ina spricht. 14 Monate zuvor sitzt eine seltsame Runde in der Küche der Adamskis zusammen und plant etwas Ungeheuerliches.....

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Eric Berg hat es auch mit seinem dritten Krimi geschafft, die menschlichen Abgründe auszuloten. Denn was da im ländlichen Prerow so vor sich hin brodelt, zieht alle Beteiligten dieser Geschichte mehr oder weniger in einen Abgrund. Dabei fängt es ganz harmlos an, bei Kaffee und Kuchen. Und mit dem Selbstmordversuch der Bäckersfrau ist das Ende noch lange nicht erreicht. Denn der Plan einer Entführung geht gründlich schief. So schief, dass am Ende nur wenig übrig bleibt.... Eine Geschichte, die überall passieren kann, die ziemlich harmlos anfängt und mit Mord und Totschlag endet. Ganz ohne Serienkiller und Psychopathen, in einer netten Urlaubsregion, aber nicht minder spannend. Nana Spier als einfühlsame Sprecherin sucht mit der Psychologin Ina Bartholdy das Motiv für einen Selbstmordversuch und findet etwas ganz anderes, lässt sich mit hineinziehen, aber versucht auch zu helfen. Auf einer MP3 mit einer Lauflänge von 8:24 h im übergroßen Pappschober.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ