Die Blutschule Hot

Michael Brinkschulte   01. April 2016  
Die Blutschule

Hörbuch

Untertitel
Fitzek schreibt als Max Rhode
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Eine unbewohnte Insel im Storkower See
Eine Holzhütte, eingerichtet
wie ein Klassenzimmer
Eine Schule mit den Fächern: 
Fallen Stellen. Opfer jagen. Menschen töten.
 
Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einen grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Auf vier CDs ist die Buchvorlage gekürzt worden, wobei die Buchversion bei 272 Seiten liegt, was darauf schließen lässt, dass nicht allzuviel gestrichen wurde. Gelesen wird die Story um Simon und Mark von David Nathan, der die Stimmung des Romans gut stimmlich zu verpacken weiß.
Die CDs sind in einem Digipack untergebracht, das Angaben zu Autor und Sprecher beinhaltet.
  
Resümee:
 
Dieser Roman, der aus der Feder des Berliner Autoren ‚Max Rhode‘ stammt, entpuppte sich letztlich als Grundlage für den aktuellen Roman von Sebastian Fitzek, der auch unter Max Rhode schreibt.
 
Die Story selbst erweist sich als äußerst düster, brutal und schnell erzählt. Die Schlagzeile könnte lauten: 
Vater nimmt Söhne zum Tötenlernen mit auf einsame Insel!

Simon und Mark werden unfreiwillig in eine Geschichte hineingezogen, die neben der grundlegenden Thriller-Story auch noch eine Portion Mystery mit im Gepäck hat. Gerade dadurch hebt sich dieser Roman von den üblichen von Sebastian Fitzek unter seinem eigenen Namen verfassten Büchern ab. Doch gerade hier liegt dann auch wieder die Finesse, wenn man die beiden Romane im Zusammenhang liest oder hört.  
Ein gelungenes Gesamtexperiment, bei dem der Autor Max Rhode in Fitzeks Roman ‚Das Joshua-Profil‘ selbst zur Hauptfigur wird. 
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ