Der Seidenspinner Hot

Christine Rubel   08. August 2015  
Der Seidenspinner

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
3

Rückentext

Als der Romanautor Owen Quine spurlos verschwindet, bittet seine Frau den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe. Es ist nicht das erste Mal, dass Quine für einige Tage abgetaucht ist, und sie möchte, dass Strike ihne findet und nach Hause zurückbringt. Doch schon zu Beginn seiner Ermittlungen wird Strike klar, dass mehr hinter Quines Verschwinden steckt, als seine Frau ahnt. Der Schriftsteller hat soeben ein Manuskript vollendet, das scharfzüngige Porträits beinahe jeder Person aus seinem Bekanntenkreis enthält. Sollte das Buch veröffentlicht werden, würde es Leben zerstören – zahlreiche Menschen hätten also allen Grund, Quine zum Schweigen zu bringen. Als Quine tatsächlich tot aufgefunden wird, brutal ermordet unter bizarren Umständen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das wahre Motiv des skrupellosen Mörders aufzudecken – eines Mörders, wie Strike ihm noch nie zuvor begegnet ist....

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Nun ist er da, der zweite Fall für Cormoran Strike und seine wissbegierige Assistentin Robin Ellacott. Auf dem besten Wege, sich seiner Schulden zu entledigen, fallen dem versehrten Detektiv seine Klienten zunehmend auf die Nerven. Fremdgehende Ehepartner und veruntreuende Mitarbeiter langweilen ihn und so erwacht sein Interesse, als eine ärmliche, verzweifelt aussehende Frau von ihm verlangt, ihren Mann zu finden. Leichter gesagt als getan, denn der Autor taucht nicht auf. Es ist auch niemand besonders traurig, denn Owen Quine hat sich in seinem Umfeld sehr unbeliebt gemacht. Sein noch unveröffentlichter Roman "Bombyx Mori", lateinisch für Seidenspinner, macht das Opfer nicht gerade sympathisch, weder durch seinen Inhalt, noch durch seine bösartigen Anspielungen auf Bekannte. Als seine Leiche schließlich gefunden wird, ist es der Beginn einer sehr langwierigen Mördersuche im Umfeld seiner Freunde und Kollegen im Buchverlag.

Motive gibt es reichlich, Verdächtige auch. Und um am Ende denjenigen zu finden, der den Mord wirklich begangen hat, müssen die beiden Detektive sehr viel Geduld haben. Der Hörer auch. Denn die rund sechzehneinhalb Stunden der ungekürzten Lesung gestalten sich zäh.

Glücklicherweise liest Dietmar Wunder und hat zumindest mich vor dem Einschlafen gerettet. Am Anfang noch ganz angetan, habe ich mehr und mehr den Faden zwischen den ganzen Verdächtigen verloren, auch weil sich einiges immer wieder wiederholt. Manchen Hörbüchern würde eine Kürzung wirklich gut tun und da fällt dieses definitiv darunter. Schade eigentlich, denn der Detektiv und seine Assistentin wirken sympathisch und sind kluge Köpfe.

Nach dem ersten Teil der Serie hatte ich wesentlich mehr erwartet. Aber irgendwie verzettelt sich die Handlung in zu vielen Kleinigkeiten, nimmt die Spannung raus und ist wesentlich brutaler als der Vorgänger.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ