Der Meister Hot

Christine Rubel   11. März 2012  
Der Meister

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Bei einem zufälligen Zusammentreffen in Venedig erinnern sich zwei alte Freunde ihrer Studienzeit am musikwissenschaftlichen Institut: Kommilitonen wie der „Göttliche Giselher“ und die schöne Helene Romberg sind unvergessen. Vor allem aber der weitere Lebensweg des „Meisters“ fasziniert sie. Hatte dieser doch mit einem Lexikonartikel über den großen Komponisten Thremo Tofandor in der Musikwelt für einige Unruhe gesorgt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Das Hörbuch von Herbert Rosendorfer beginnt schleppend, denn die Erinnerungen der beiden ehemaligen Studenten fängt bei zahlreichen musikwissenschaftlichen Vorträgen an der Uni an. Doch was sich in diesem Ambiente entwickelt, ist nicht nur das Wissen um die Musik, sondern auch, wie man mit ihrer Hilfe und einer guten Portion Schlitzohrigkeit überleben kann. So entwickeln sich die Charaktere der Studentengemeinschaft immer weiter auseinander. Der Meister, so genannt, weil er alles besser weiß, rettet sich mit seinem Fachwissen, aber in einer Laune erfindet er einen Komponisten, der nicht nur die Fachwelt in Verwirrung stürzt.

Man muss sich anfangs ein bisschen durchbeißen, aber dann wird der Überlebenskampf eines jungen Studenten, der nichts als sein Wissen hat und dabei seltsame Wege nimmt, doch hörenswert.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ