Das Kind in mir will achtsam morden

Das Kind in mir will achtsam morden

Christine Rubel   01. Juli 2020  
Das Kind in mir will achtsam morden

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Eigentlich wollte Björn Diemel nicht mehr morden. Doch leider hat er einen Gegner, der seine mühsam gelernte Achtsamkeit ins Wanken bringt: Sein inneres Kind. Gut, dass sein Therapeut Joschka Breitner eine Lösung hat. Björn soll sich mit seinem inneren Kind anfreunden. Leichter gesagt, als getan. Denn auch im Kindergarten ziehen dunkle Wolken auf: Sein Gast im Keller wird entdeckt, er wird erpresst und die Kindergarteneltern wollen den Kindergarten umweltbewusst umrüsten. Björn hat alle Hände voll zu tun, um allen gerecht zu werden.
Fazit: Etwas schwächer als der erste Teil. Vielleicht konnte ich mich auch mit dem quengeligen inneren Kind nicht so recht anfreunden. Dennoch unterhaltsam und ab der Hälfte auch wieder richtig gut. Karsten Dusse liest die leicht gekürzte Lesung ganz achtsam selbst.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ