Spiegelschatten Hot

Michael Brinkschulte   17. Februar 2013  
Spiegelschatten

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Er kennt seine Opfer, doch wer kennt ihn? Ein Mörder geht um im Raum Köln/Bonn. Seine Opfer sind allesamt junge Männer. Als Romy Berner, Volontärin beim Köln-Journal, mit der Recherche beauftragt wird, muss sie feststellen, dass alle Toten dem Freundeskreis ihres Zwillingsbruders Björn angehören – und dass der Mörder ihr näher ist, als sie ahnt …

Atemberaubend spannend und einfühlsam gesprochen von Katja Danowski, Jürgen Uter, Aleksander Radenkovic und Jacob Weigert.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Mit den Stimmen von vier Sprechern, die das Hörbuch aus verschiedenen Perspektiven sprechen, wurde dieses Hörbuch als autorisierte Audiofassung eingelesen. Die Lesung wird durch die Stimmwechsel für den Hörer perspektivisch und baut so zusätzliche Atmosphäre auf.
Die Leistung der vier Sprecher Jürgen Uter, Aleksander Radenkovic, Katja Danowski und Jacob Weigert ist stimmig, alle tragen ihren Part mit Stimmspiel und passendem Tempo vor.
Den 6 CDs liegt ein mehrseitiges Booklet bei, das auf den ersten Seiten die Track-/Kapitelliste der CDs beinhaltet. Auf den folgenden Seiten finden sich Informationen zu den Sprechern in Wort und Bild, sowie knappe Angaben zur Autorin in gleicher Form. Desweiteren sind auf den letzten Seiten weitere Veröffentlichungen abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Romy Berner (bekannte Volontärin aus dem Roman ‚Teufelsengel‘ von Monika Feth) hat es in diesen Fall mit einem Mörder zu tun, der im direkten Umfeld sein Unwesen treibt. Die Freunde ihres homosexuellen Zwillingsbruders stehen auf der Liste derer, die bisher ermordet wurden und im weiteren Verlauf des Thrillers sterben. Doch auch Romy selbst scheint dem Mörder im Weg zu stehen, bedroht er sie doch ebenfalls.

Monika Feth hat mit diesem Thriller ein spannendes und mitreißendes Werk verfasst, bei dem sich der Hörer auf eine Vielzahl von Ebenen einlassen muss. Die Charaktere, Blickwinkeln und Ermittlungen sind nicht immer leicht verfolgbar, auch durch die kompetente Lesung und Aufteilung auf unterschiedliche Stimmen wird dem Hörer diese Tatsache nicht unbedingt erleichtert.

Verschiedene Wendungen, nicht nur im Gefühlsleben von Romy oder ihrem Bruder, lassen das Geschehen zunehmend spannend voranschreiten, wobei der Hörer gern in die Rolle des Ermittlers eintritt und Vermutungen zum Täter anstellt. Und am Ende …

Ein Jugendthriller, der auch Erwachsene gut zu unterhalten weiß.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ