Im Sudan Hot

Michael Brinkschulte   24. Oktober 2017  
Im Sudan

Hörbuch

Untertitel
Im Lande des Mahdi III
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Mit Karl May und Heiko Grauel im „Lande des Mahdi“!
 
Im Sudan endet die Verfolgung der Sklavenhändler. Ihrer unmenschlichen Grausamkeit gegenüber will Kara Ben Nemsis Begleiter, der mächtige Reis Effendina, keine Gnade mehr walten lassen. Darüber kommt es schließlich zum Bruch zwischen den bisherigen Verbündeten. Nach einer im wilden Kurdistan spielenden Episode mit Hadschi Halef Omar bildet – nun wieder in Innerafrika – die ‚letzte Sklavenjagd‘ den Ausklang.
 
Das vorliegende Hörbuch ist der Schlussteil der Trilogie „Im Lande des Mahdi“. Die vorhergegangenen Abenteuer werden geschildert in: „Menschenjäger“ (Band 16) und „Der Mahdi“ (Band 17).
 
„Ich wünsche, dass die Menschheit sich lieben lerne! Vor allem erstrebe ich eine Aussöhnung des Morgenlandes mit dem Abendlande… Jeder Leser meiner Bücher weiß, was wir dem Orient schuldig sind, und ist dankbar dafür!“
Karl May im März 1912

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Heiko Grauel liest auch den dritten Teil der Mahdi-Trilogie mit passendem Stimmeinsatz und gelungenem Tempo. Einzelne Charaktere werden durch eigene Stimmfarben herausgestellt und die Dramatik der unterschiedlichen Begebenheiten wird stimmig inszeniert. Die Lesung wird nach jedem Kapitel durch Musikeinspielungen aufgelockert.
Das Digipack mit der MP3-CD, die mehr als 13 Stunden Spielzeit beinhaltet, hält auch das Booklet bereit, in dem ergänzende Informationen, sowie die Trackliste nachzulesen sind.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Kara Ben Nemsi überwirft sich mit dem Reis Effendina, den er zuvor als Freund betrachtet hat, dessen unnachgiebiges Vorgehen gegen die Sklavenhändler jedoch zum Streit führt. Kara Ben Nemsi geht eigene Wege und wird von den Skalvenhändlern gefangen genommen. Hilflos muss er mit ansehen, wie die Sklavenjagd abläuft, erlebt die brutalen Handlungen der Männer und kann doch nichts tun. Gerade diese Hilflosigkeit lässt Kara Ben Nemsis Einstellung gegenüber den Skalvenhändlern einen anderen Weg nehmen und er setzt sich konsequent für deren Bestrafung ein. 
Bevor es in diesem Band zum Abschluss des Abenteuers im Sudan geht, bekommt der geneigte Hörer noch einen Rückblick auf Ereignisse zu Gehör, die Kara Ben Nemsi mit Hadschi Halef Omar erlebte. Dies erscheint im ersten Moment etwas abwegig, wird aber durch die im weiteren Verlauf geschlossene logische Verknüpfung mit einer weiteren Person, die Kara Ben Nemsi im Sudan wieder trifft, zu einem stimmigen Exkurs.
 
Mit diesem letzten Band der Trilogie schließt Karl May das Kapitel um die Sklavenjäger ab und zeigt einmal mehr, wie wichtig ihm die Verständigung zwischen Religionen und Völkern war. Ein spannender Abschluss, an dessen Ende noch der Hinweis auf ein weiteres Werk Mays gegeben wird, dass dieser ankündigte, zu dessen Veröffentlichung es aber leider nie kam.
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ