Das magische Amulett Hot

Annika Lange   19. September 2009  
Das magische Amulett

Hörbuch

Untertitel
Folge 2
aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Altersempfehlung
ab 10 Jahren

Rückentext

Ein dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter dem magischen Amulett, das das Hexenmädchen Elena gefunden hat. Es gehört ihrem Vater, der in einen Leguan verwandelt worden ist. Besitzt das Amulett genügend Kräfte, um den Vater von seiner Tiergestalt zu erlösen? Aber nicht nur die dunklen Seiten der Magie beschäftigen die Hexen Elena und Miranda in ihrem Hexil in der Menschenwelt. Auf einem Schulball setzen sie unvorsichtig ihre Zauberkräfte ein. Jetzt droht ihre Tarnung aufzufliegen. Wird man den Hexen auf die Spur kommen?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Da Elenas Vater im Verdacht stand mit den „Schwarzen Zauberkutten“ zusammen zu arbeiten wurde er in einen Leguan verhext und seine Familie musste ins Hexil in die Menschenwelt. Inzwischen haben Hexentochter Elena und ihre „Cousine“ Miranda, die eigentlich ihre beste Freundin ist, bereits in Jana und Nele zwei Freundinnen gefunden, die hinter ihr Geheimnis gekommen sind. Als Elena eines Tages einen Liebesbrief bekommt, lässt sie sich mit Hexenkraft den anonymen Schreiber des Briefes anzeigen. Es war Kevin, der Bruder ihrer neuen Freundin Nele. Doch wie hatte er sich in sie verlieben können. Sie hatten doch nicht einmal richtig miteinander geredet. Er hatte sie nur bei ihren Besuchen bei Nele kurz gesehen. Was will er von ihr? Miranda sieht ihn als gutes Projekt bei ihrer Mission, im Hexil möglichst viel über die Menschen zu erfahren. Wie küsst wohl so ein Menschenjunge? Doch Elena möchte davon nichts wissen. Doch gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen – selbst Hexen können einen anderen nicht „entlieben“. Wird es zu einem Problem? Und was ist mit Kevins Freund, der sich viel mit Okkultismus beschäftigt und gerne mal auf Hexenjagd gehen würde. Besteht Gefahr für die Hexen? Und was wird auf dem Schulball geschehen? Außerdem haben die Mädchen im Terrarium ihres Vaters ein magisches Amulett gefunden? Es scheint einem bösen Hexer zu gehören, der seinen Tod nur vorgetäuscht hat. Sie hoffen, durch den Gebrauch des Amuletts ihren Vater zurückverwandeln zu können. Schon sind die „Schwarzen Zauberkutten“ den Mädchen auf den Versen und tarnen sich als Hexenpolizei. Es wird gefährlich für die Familie…

Sprecher/Sonstiges:

Sabine Falkenberg hat im Staatstheater Oldenburg, der Kieler Oper und dem Deutschen Schauspielhaus unter anderem die Minna in „Minna von Barnhelm“, die Sally Bowles in „Cabaret“ und die Seeräuberjenny in der „Dreigroschenoper“ gespielt. Daneben spielte sie zahlreiche Episodenhauptrollen in ARD, ZDF und KIKA. Ihre Stimme kennen wir als die von Helen Hunt, Shirley McLaine, Penelope Cruz und Mira Sorvino und als Sprecherin von Alice Schwarzers „Der große Unterschied“.

Sie liest mit viel Engagement und fühlt sich in die Charaktere hinein. So entsteht Atmosphäre, die das magische Hörvergnügen noch verstärkt.

Die 3 CDs beinhalten ca. 220 Minuten Spielzeit und befinden sich in einem stabilen Jewelcase.

Fazit:

Eine gelungene zweite Folge der Serie um die Magic Girls. Wie geht es weiter? Wir warten gespannt…

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ