Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

Das Geheimnis der Weihnachtswichtel Hot

Tanja Trawny   29. Dezember 2017  
Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
  • CD
  • Download
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
ab 4 Jahren

Rückentext

Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

Auch Wichtel lieben Weihnachten! Besonders der Wichtelvater ist voller Vorfreude, denn jedes Jahr an Heiligabend kochen die Menschen eine Schale mit leckerem Weihnachtsbrei, um sich für die guten Taten der Wichtel zu bedanken. Aber diesmal werden die Menschen den Brei vergessen, das sieht die Wichtelmutter voraus.

Wie sollen die Wichtel dann Weihnachten feiern? Die Wichtelmutter hat einen Plan …

Die zauberhafte Weihnachtsgeschichte aus der schwedischen Wichtelwelt – als Familienkonzert mit klassischer Musik von Edvard Grieg, Camille Saint-Saëns, Peter Iljitsch Tschaikowsky u. a., gespielt vom M¼nchener Rundfunkorchester.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

„Das Geheimnis der Weihnachtswichtel“ gepaart mit klassischer Musik aus „Der Nussknacker“, „Tanz der Gaukler aus: Schneeflöckchen“, „Hummelflug aus: Das Mädchen vom Zaren Saltan“ , um nur einige zu nennen, hat mir sehr gut gefallen. 

Die Musik unterstreicht die Geschichte und spiegelt musikalisch die jeweiligen Inhalte wieder.

Die Idee, auf diese Weise Kindern die klassische Musik näher zu bringen, finde ich ansprechend und sehr gelungen.

Auch die Geschichte der Wichtel selbst finde ich interessant. Wie so oft sind es die Frauen, welche in weiser Vorausschau so handeln, dass die Männer sich und ihre Arbeit wertgeschätzt fühlen.

Und die Geschichte weist darauf hin, wie wichtig es ist, Menschen (hier in der Geschichte sind es die Wichtel, vor allem der Wichtelmann/-papa, welche für uns im Jahr da waren, uns unterstützt haben, als nicht zu selbstverständlich zu halten.

Zusätzlich empfand ich die Stimme des Sprechers Stefan Wilkening ansprechend und es machte Freude ihm, sobald die klassische Musik aufhörte oder zaghafter wurde, zu lauschen und der Geschichte weiter zu folgen.

Auch die Illustration auf der CD-Hülle und auf der CD von Sven Nordqvist empfinde ich entzückend gemacht, durch welches das Kind (oder auch wir als Erwachsene) einen Einblick in die Wohnstube der Wichtelfamilie erhalten samt Opa im Schaukelstuhl, der Wichtelfrau, dem Wichtelmann und den Wichtelkindern. 

Zwar weiß ich, dass meine Rezensur jetzt erst kurz nach Weihnachten erscheint. Jedoch ist diese Geschichte nicht nur etwas für Weihnachten, sondern für generell.

Und wenn ihr es Euch für das kommende Jahr (falls Eure Kinder jetzt noch zu klein sind,) holt. Es wird jedes Jahr immer wieder eine schöne Bereicherung während der Weihnachtszeit oder auch für einfach zwischendurch sein, welches ich Euch an Herz legen möchte.

 

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ